Die besten Dating Apps in der Schweiz: Das musst du wissen!

In der Schweiz leben rund 1,3 Millionen Singles, was im Grunde eine große Auswahl an potenziellen Partnern eröffnet. Stellt sich nur die Frage, wo alleinstehende Männer und Frauen anzutreffen sind.

In der heutigen Zeit ist Online-Dating die Antwort, aber welche der zahlreichen Dating Apps eignet sich für welchen Singletyp? Diese Frage haben wir uns in der Redaktion gestellt und die besten Dating App in der Schweiz unter die Lupe genommen.

Partnervermittlung oder eine eher lockere Singlebörse, um sich auszuprobieren? Vielleicht aber doch eine Dating App für erotische Kontakte? Für jedes Bedürfnis gibt es dir richtige Dating App.

Jede App hat aber auch bestimmte Vor- Und Nachteile. Nach unserem großen Dating App Test der wichtigsten Angebote in der Schweiz, können wir nun die jeweiligen Vor- und Nachteile exakt benennen.

Nach dem Lesen des Artikels, wirst du alles wissen, was du brauchst, um deine Dating-Ziele mit Hilfe einer App zu erreichen.

Bevor wir in die Details einsteigen, vorab siehst du nachfolgend unsere Übersicht mit den besten Dating Apps in der Schweiz.



Testergebnisse

Grösste Partnervermittlung der Schweiz

Du kennst Parship bestimmt aus der Werbung; der legendäre Slogan „ich parshippe jetzt“ ist immerhin in aller Munde. Es wird suggeriert, dass die Erfolgschancen auf eine Partnerschaft extrem hoch sind. Und wie sieht das in der realen Praxis aus? Gibt es hier wirklich Chancen auf Erfolg?

Beliebtestes Casual Dating Portal der Schweiz

The Casual Lounge ist in der Schweiz die wohl bekannteste und beliebteste Casual Dating Website überhaupt. Gemacht, um Frauen und Männer mit Lust auf ein Abenteuer zusammenzubringen und das vollkommen unkompliziert.

Beliebte Singlebörse in der Schweiz

Lovescout24 ist einer der ältesten und bekanntesten Sinblebörsen in der Schweiz. Früher hiess das Portal Friendscout24, wurde aber später umbe-nannte, um noch mehr zu unterstreichen, dass es hier nicht nur um flüchti-ge Bekanntschaften, sondern um die Suche nach der grossen Liebe geht.

Eine populäre Partnerbörse für Singles mit Niveau

Elitepartner spricht in erster Linie gut situierte und gebildete Menschen an, die nach einer festen Beziehung suchen. Die Mehrheit der in der Schweiz hier aktiven Singles ist über 30.

Sehr beliebte Sex Dating App der Schweiz

Keine Frage, schweizweit ist C-Date die bekannteste App für heisse Sexdates. Sowohl die Website, aber auch die App des Anbieters richten sich gezielt an Frauen und Männer, die eine Affäre suchen oder sich bei einem Sex-Abenteuer vergnügen möchten.


The „Big Four“unter den Flirt Apps – Tinder, Badoo, Lovoo und Bumble

1.1 Tinder: Die bekannteste Dating App der Schweiz

Seit dem Start 2012 hat Tinder sich im Bereich der Schweizer Dating Apps an die Spitze gemausert. Tausende Singles haben sich für die App entschieden, auf der man sich durch zahlreiche Kontakte „wischt“ und suchen so nach einen Flirtpartner.

Zugegeben, die Dating App ist nicht perfekt, um die grosse Liebe zu finden, da der Fokus mehr auf dem Aussehen als auf dem Charakter liegt. Wer allerdings nach aufregenden Flirts und Bestätigung sucht, ist auf Tinder bestens aufgehoben. Reale Treffen sind zwar selten, aber nicht unmöglich. Allerdings geht es den meisten Mitglieder lediglich darum, Komplimente zu erhalten und sich online zu amüsieren.

Die Zielgruppe besteht dabei überwiegend aus Männern und Frauen zwischen 18 und 25, wobei man ab 30 schon zum alten Eisen gehört. Gefallen sich zwei Mitglieder, haben sie ein sogenanntes Match und können miteinander schreiben, wobei es meistens auch dabei bleibt. Wer auf Tinder nach der wahren Liebe sucht, sucht wahrscheinlich vergeblich. Wer aber an aufregenden und unterhaltsamen Flirts interessiert ist, der sollte nicht lange über eine Anmeldung nachdenken. Wer weiss, vielleicht verbirgt sich hinter dem nächsten Wisch ja doch die Chance auf ein interessantes Date. Damit das allerdings gelingt, sollten die hochgeladenen Bilder gut ausgewählt sein, da sie den Mittelpunkt des Profils darstellen und ausschlaggebend für den Erfolg sind.

Die Vorteile von Tinder:

  • Schnelle Installation und Anmeldung
  • Matches aus der Umgebung
  • Hohe Mitgliederaktivität und Kommunikationsbereitschaft

Die Nachteile von Tinder:

  • Fishing for Compliments steht im Vordergrund
  • Fokus liegt komplett auf dem Aussehen
  • Viele Selbstdarsteller und Selbstdarstellerinnen

1.2 Bumble: Ladies First und mit Niveau!

Ein weitere sehr beliebte Dating App in der Schweiz ist Bumble. Auf den ersten Blick erscheint die 2014 erschienene App ein bisschen wie Tinder, allerdings gibt es einen gravierenden Unterschied. Der Betreiber dreht den üblichen Dating-Spiess um.

Was heisst das genau?

Das heiss, dass auf Bumble die Frauen die Initiatorinnen sind, wenn es um die Kontaktaufnahme geht. Das Dating-Prinzip von Bumble ist ansonsten ähnlich wie Tinder mit ein paar erweiterten Funktionen.

Bevor du mit der Bumble App loslegst, kannst du erstmal diverse Suchfilter einstellen und dir so deine potentiellen Kontaktvorschlüge perfektionieren. Aber Vorsicht – wer beim Filter zu akribisch vorgeht, bekommt auch weniger Kontaktvorschläge. Auch bei dieser beliebten Schweizer Dating App wird erst einmal gewischt und es werden Likes verteilt. Liken sich zwei Mitglieder gegenseitig, haben sie ein Match und jetzt kommt der Unterschied. Es obliegt allein der Frau, das Gespräch zu beginnen, während der Mann nur eins tun kann: Abwarten und hoffen, dass die Dame nicht aus Versehen zugestimmt hat. Ein gelungenes Modell, das Frauen vor plumpen Anmachsprüchen bewahrt und ihnen die Wahl überlässt.

Die Mitglieder haben bei der Anmeldung unterschiedliche Intentionen, wobei von einem Flirt, über ein Abenteuer bis hin zur Partnersuche alles vertreten ist. Dank der detaillierten Suchfunktionen kannst du aber schnell die Mitglieder filtern, die die gleichen Beweggründe haben. Innerhalb des Chats gibt es mittlerweile auch die Option, einen Video-Call zu führen, was beim Kennenlernen ein grosser Pluspunkt ist.

Vorteile von Bumble:

  • Hohes Niveau und ein respektvoller Umgang
  • Kontaktfreudige Frauen
  • Umfangreiche Suchfunktionen
  • Video- und Voice-Chat

Nachteile von Bumble:

  • Männer sind von der Gunst der Frauen abhängig
  • Vergleichsweise wenig Mitglieder in der Schweiz
  • Benutzerfreundlichkeit könnte höher sein

1.3 Badoo: Riesige Datenbank – unterdurchschnittliches Niveau?

Auch Badoo gehört mittlerweile zu den besten Flirt Dating Apps in der Schweiz. Mit dem Erscheinen 2006 launchte der Betreiber erst eine Webseite und folgte dann mit der mobilen Anwendung, die auch auf zahlreichen Schweizer Smartphones zu finden ist.

Die Profilgestaltung ist bei Badoo etwas umfangreicher als bei den Vorgängern und sollte unbedingt ernst genommen werden, um aus der Masse herauszustechen. Der Kern der Badoo Singles bilden junge Schweizer im Bereich 18-30. Aber es gibt auch hier natürlich so einige Singles jenseits der 30.

Sobald einem ein Mitglied gefällt, ist es möglich ein Like zu vergeben oder es direkt zu kontaktieren. Die Gegenseitige Zustimmung in Form eines Matches ist somit zwar hilfreich, aber nicht notwendig. Männer sollten sich jedoch gut überlegen, wie sie das Eis brechen, da Frauen – klassischerweise – auch bei Badoo in der Unterzahl sind und so die grössere Auswahl haben. Anhand gewisser Suchfunktionen kannst du nach deiner Anmeldung aber gezielt nach den richtigen Mitgliedern suchen.

Von aufregenden Flirts bis zur ernsthaften Partnersuche herrscht auf Badoo eine bunte Mischung der Beweggründe zur Anmeldung. Besonders viel Aufmerksamkeit erhalten die Mitglieder, die eine Verifizierung besitzen und somit eine Echtheitsprüfung abgelegt haben.

Die Vorteile von Badoo:

  • Sehr beliebte Dating App mit hoher Mitgliederzahl und Nutzeraktivität
  • Kontaktaufnahme erfordert kein Match im Vorfeld
  • Breit gefächerte Mitgliederinteressen, die von Flirts bis zur Beziehungssuche reichen
  • Verifizierung möglich

Nachteile:

  • Frauen sind in der Unterzahl
  • Keine genau definierte Zielgruppe
  • Geringe Antwortrate, da die Frauen die freie Wahl haben

1.4 Lovoo: Eine App für hyperaktive Teens

Lovoo ist 2011 erschienen und seitdem nicht mehr wegzudenken. Besonders junge Erwachsene nutzen die Dating App in der Schweiz, um gleichaltrige kennenzulernen. Auch hier sind die Intentionen der Mitglieder komplett durchmischt. Während einige nach Kontakten und Freundschaften suchen, möchten andere online flirten.

Du suchst nach knisternder Erotik oder sogar nach einer potenziellen Beziehung? Selbst in den Fällen ist die Anmeldung auf Lovoo lohnenswert. Die Flirt App ist der Allrounder unter den Dating Apps und erlaubt sogar Zugriff auf einen Live-Radar. Das bedeutet, du siehst direkt, wer in deiner Umgebung gerade online ist und vielleicht spontan Lust auf einen Kaffee hat.

Allerdings besteht der Grossteil der Nutzer aus Singles, die sich im Alter zwischen 18 und 25 befinden. Natürlich gibt es auf Lovoo auch ältere Nutzer, aber das Hauptaugenmerk liegt dann doch auf der jüngeren Zielgruppe. Auch auf Lovoo ist es nicht erforderlich, vorab ein Match zu haben, um die Kontaktaufnahme zu starten. Allerdings weist auch diese Flirt App eine höhere Männerquote auf. Demnach ist Kreativität gefragt, um die weiblichen Kontakte zu überzeugen. Zum Glück bietet die App eine umfangreiche Profilgestaltung und somit genug Möglichkeiten, sich von der breiten Masse abzuheben. Wer auf ein schnelles und erotisches Date ist, ist auf Lovoo aber vielleicht nichts bestens aufgehoben, da Sex bei den Mitgliedern nicht im Vordergrund steht. Aber wie heisst es so schön: Sag niemals nie.

Vorteile auf Lovoo:

  • Live-Radar, um umliegende Kontakte in Echtzeit zu finden
  • Detaillierte Profilgestaltung
  • Hohe Mitgliederanzahl und Nutzeraktivität
  • Kein Match zur Kontaktaufnahme erforderlich

Nachteile auf Lovoo:

  • Hoher Männerüberschuss
  • Frauen können sehr wählerisch sein
  • Eher für die jüngere Zielgruppe bestimmt

Unsere Empfehlung: Parship
Grösste Partnervermittlung der Schweiz

Du kennst Parship bestimmt aus der Werbung; der legendäre Slogan „ich parshippe jetzt“ ist immerhin in aller Munde. Es wird suggeriert, dass die Erfolgschancen auf eine Partnerschaft extrem hoch sind. Und wie sieht das in der realen Praxis aus? Gibt es hier wirklich Chancen auf Erfolg?



Dating Apps von etablierten Partnerbörsen für etwas Festes

2.1 Parship App: Der Riese für die ernsthafte Partnersuche

Während es auf Tinder und Co. in erster Linie ums Flirten geht, steht die Dating App von Parship klar im Zeichen der Liebe. Singles, die sich für die Anmeldung des Partnervermittlungsgiganten entscheiden, haben durchweg ernste Absichten. Wer würde sonst einen umfangreichen Persönlichkeitstest durchlaufen, der verbindlich für jede Neuanmeldung ist. Das Aussehen ist selbstverständlich nicht nebensächlich, aber auf Parship spielen andere Werte wie der Charakter und die Vorstellung einer Beziehung eine viel wichtigere Rolle. Anhand des Persönlichkeitstests kann eine künstliche Intelligenz alle Antworten mit denen anderer Mitglieder abgleichen.

Qualifizierte Partnervorschläge, die mit einem Matchscore versehen werden und dir anzeigen, wie hoch die Übereinstimmung ist. Je höher die Punkte, umso mehr Übereinstimmungen. Sich aktiv ausserhalb der Kontaktvorschläge umzusehen, ist nicht möglich.

Ein sehr positiver Aspekt ist, dass es in der Parship App keinerlei Fake-Profile gibt. Dafür sorgt neben der rund 30-minütigen Anmeldung auch ein Kundenservice, der die eigehenden Profile händisch prüft. Parship ist eine Dating App, die sich für Jedermann eignet und auf der unterschiedliche Gesellschaftsschichten aufeinandertreffen. Das Ziel ist es dabei immer, sich über die App zu verlieben. Erotische Abenteuer und unverbindliche Flirts sind hier nahezu ausgeschlossen, da die Mitglieder sich alle eine ernsthafte Beziehung wünschen.

Die Vorteile der Parship Dating App:

  • Hohe Mitgliederanzahl in der Schweiz
  • Seriöse Partnersuche
  • Qualifizierte Kontaktvorschläge dank intensivem Persönlichkeitstest
  • Keine Fakes oder Betrüger

Die Nachteile der Parship Dating App:

  • Frauen haben teilweise hohe Ansprüche
  • Keine Suche ausserhalb der Partnervorschläge
  • Persönlichkeitstest kann nur einmal durchlaufen werden

2.2 Elitepartner App: Elitär und teuer?

Bereits seit 2004 existiert der Anbieter und macht seinem Namen dabei alle Ehre. Mit der ElitePartner App wird überwiegend ein Publikum angesprochen, dass sich selbst zur Elite der Singles zählt.

Auch in der Schweiz erfreut sich die Elitepartner Dating App einer grossen Beliebtheit und gehört zu den seriösesten Anlaufstellen für die ernsthafte Partnersuche. Allerdings steht ElitePartner aufgrund seiner Mitglieder bei vielen Singles oft in der Kritik. Die Elitepartner Mitglieder werden häufig als oberflächlich abgestempelt, was nicht wie im Fall von Tinder, mit dem Fokus auf Aussehen zu tun hat, sondern mit dem Fokus auf das Vermögen und die Bildung. Das beweisen schon allein diverse Suchfilter in der App, durch die nach einem Mindesteinkommen selektiert werden kann, welche Mitglieder überhaupt interessant sind.

Was die Elite der Singles sonst noch ausmacht?

Bei rund 80 Prozent der Männer und Frauen handelt es sich um Singles mit einem akademischen Background.

Dass die Zielgruppe sich eher durch Gutverdiener definiert, zeigen auch die Mitgliedskosten, wenn es um ein Premium-Upgrade innerhalb der Elitepartner App geht – und ohne eine bezahlte Mitgliedschaft geht auf ElitePartner ohnehin nichts. Wer im Supermarkt hinter der Kasse sitzt und sich freut, einmal im Jahr in den Urlaub fahren zu können, kann sich die Kosten wahrscheinlich kaum erlauben. Durch die Beiträge nimmt der Betreiber vorab schon eine Selektion vor, durch die es dazu kommt, dass die Dating App tatsächlich überwiegend der Elite vorbehalten bleibt.

Die Vorteile auf ElitePartner:

  • Seriöse Plattform mit zahlreichen Singles
  • Keine Fakes durch händische Prüfung durch den Support
  • Zahlreiche Funktionen ermöglichen das Kennenlernen im Chat
  • Zuverlässiger und kompetenter Kundenservice

Die Nachteile von ElitePartner:

  • Augenmerkt liegt auf dem Einkommen und dem Beruf
  • Für Durchschnittverdiener kaum Chancen auf Kontakte
  • Hohe Kosten

2.3 Die LoveScout24 App – seriös und locker

Die LoveScout24 App gehört auch in der Schweiz zu einer der beliebtesten Dating Apps. Ein Grund ist, dass sich hier Singles aus den unterschiedlichen Berufsgruppen und Schichten versammeln. Eine genauere Selektion der Wunschmitglieder kann über die umfangreichen Suchkriterien vorgenommen werden, bei denen selbst der Umkreis genau bestimmt wird.

Was die Altersklasse betrifft, handelt es sich bei Lovescout24.ch überwiegend um Singles über 30, die mit beiden Beinen fest im Leben stehen. Sehr positiv ist der Umgangston, den die Mitglieder untereinander pflegen und die Tatsache, dass sogar höfliche Absagen verteilt werden. Ghosting gehört also nicht zu den Hobbies der meisten Singles, die sich auf LoveScout anmelden, aber was suchen sie überhaupt?

Wer die Lovescout24 App nutzt, lässt es gerne auf sich zukommen. Nicht alle Singles sind zwingend auf der Suche nach ihrem festen Traumpartner. Einige freuen sich über neue Kontakte und Bekanntschaften, während andere auf nette Flirts hoffen. Dank der strukturierten und ausführlichen Profilgestaltung findet so gut wieder jeder die richtigen Chat- oder Date-Partner. Die App kann mit zahlreichen Sonderfunktionen wie dem Date-Roulette überzeugen, bei dem dir wahllos Kontakte aus deiner Umgebung vorgeschlagen werden. Wer weiss, was sich bei der spielerischen Dating-Form alles ergeben kann.

Die Vorteile der LoveScout24 App:

  • Sehr gut strukturiert
  • Umfangreiche Suchfunktionen
  • Kalender für Offline-Events
  • Buntdurchmischte Community

Die Nachteile der Lovescout24 App:

  • Hohe Männerquote
  • Keine klar definierte Zielgruppe

2.4 OkCupid: Ein Geheimtipp aus den USA?

OKCupid gibt es schon seit 2004, wobei die Dating App eine lange Zeit in Europa unbekannt war. Dabei handelt es sich um eine Plattform, auf der selbst junge Erwachsene nach einer Beziehung suchen. Spass und unverbindliche Abenteuer stehen eher im Hintergrund und gehören nicht zu den Beweggründen, die zur Anmeldung führen. Dass es sich bei Okcupid um eine seriöse Partnervermittlung handelt, zeigt schon der Persönlichkeitstest, der von allen neuen Mitgliedern gemacht werden muss. Darüber hinaus kann das Match-Spiel noch dabei helfen, interessante Kontakte kennenzulernen. Die Zielgruppe besteht eher aus jungen Erwachsenen zwischen 18 und 30 Jahren. Heisst aber nicht, dass es nicht auch ältere Singles auf Okcupid in der Schweiz gibt.

Die OKCupid Dating App eignet sich am ehesten für Männer und Frauen, die ernste Absichten hegen und das Singledasein beenden wollen. Dementsprechend herrscht auch ein niveauvoller Umgang unter den Mitgliedern. Wie es allerdings bei zahlreichen Dating Apps üblich ist, herrscht auch hier ein Männerüberschuss, wodurch die Frauen durchaus wählerisch sind. Das bedeutet: Wer mit seinem Profil und seiner Kontaktaufnahme nicht überzeugt, bekommt nicht selten keine Antwort.

Wer sich aber mit den Dating-Gepflogenheiten auskennt und weiss, worauf es ankommt, lernt über OKCupid in der Regel schnell neue Kontakte kennen. Ob es sich dabei um den Beziehungsvolltreffer handelt, lässt sich anschliessend im funktionsreichen Chat herausfinden.

Die Vorteile der OKCupid App:

  • Vernünftiges Niveau der Mitglieder
  • Persönlichkeitstest für qualifizierte Kontaktvorschläge
  • Ausführlich gestaltete Profile und eine hohe Nutzerfreundlichkeit
  • Grossteil der Community sucht nach einer ernsten Partnerschaft

Die Nachteile der OkCupid App:

  • Noch nicht lange in Europa und somit in der Schweiz noch nicht so etabliert
  • Hohe Männerquote
  • Kontaktvorschläge sind nicht immer ideal

Punktzahlen im Vergleich


Dating Apps für die Verabredung zu Sexdates

3.1 C-Date: Der Erfinder des Online Sexdatings in der Schweiz

Da C in C-Date steht für Casual und das bedeutet „lässig“ oder vielmehr „unverbindlich“. Auch in der Schweiz gibt es zahlreiche Männer und Frauen, die auf der Suche nach erotischen Abenteuern im Internet sind. Nicht nur Singles suchen über die Urmutter des Casual Datings nach aufregenden Seitensprüngen und prickelnden Affären. Auch Vergebene halten Ausschau, um sich ausserhalb der heimischen Bettkante zu vergnügen. Das Privatleben der User bleibt in der C-date App meist ein Geheimnis, da es den meisten hier nur um den unverbindlichen und erotischen Spass geht. Das führt allerdings auch dazu, dass viele Mitglieder ihre potenziellen Sexpartner überwiegend auf das Aussehen reduzieren.

Nach der Anmeldung in der C-date App sorgt eine umfangreiche Profilgestaltung dafür, schnell Gleichgesinnte für gewisse aufregende Stunden zu finden. Während auf anderen Plattformen Charaktereigenschaften hervorgehoben werden, sind hier Fetische und sonstige erotischen Vorlieben das, was die Mitglieder interessiert. Keine Sorge, nicht jeder erfährt sofort, dass du eine Vorliebe für Füsse oder BDSM hast – die jeweiligen Profile müssen einzeln für Mitglieder freigeschaltet werden und sind sonst unkenntlich dargestellt. Die C-Date App bietet dir somit nicht nur die Möglichkeit auf erotische Abenteuer, sondern denkt dabei auch an die notwendige Diskretion. Nicht, dass du hinterher noch deiner eigenen Partnerin begegnest, die euer Sexleben ebenfalls nicht mehr geniesst und sich Abwechslung wünscht.

Die Vorteile der C-date App:

  • Mitglieder wissen, was sie wollen
  • Anonymes und Diskretes Sexdating
  • Hohes Niveau
  • Gute Chancen auf unverbindliche Sexdates

Die Nachteile der C-date App:

  • Mehr Männer als Frauen
  • Aussehen steht oft im Vordergrund

 3.2 The Casual Lounge als Alternative

The Casual Lounge existiert seit 2014 und verfügt zwar aktuell noch nicht über eine App, aber dafür über eine mobile Webseite. Und die muss sich definitiv nicht verstecken – vor allem nicht, wenn es um die Mitgliederzahl geht, die die 100.000 schon überschritten hat. In der Schweiz sind wöchentlich rund 35.000 Mitglieder aktiv, was für eine sehr gelungene Alternative für erotische Kontakte spricht.

Die Seite von The Casual Lounge  ist sehr darauf bedacht, dass die weiblichen Member sich rundum wohlfühlen, weshalb sie vorab definieren können, welche Männer sie kontaktieren dürfen. Dass du auf The Casual Lounge auf Karteileichen triffst, ist unwahrscheinlich. Mitglieder, die über 30 Tage nicht aktiv sind, werden gelöscht.

Eine händische Prüfung durch den Support sorgt dafür, dass Fakes bei der Anmeldung so gut wie chancenlos sind. Das bedeutet im Umkehrschluss, dass du auf echte Profile triffst, die ernsthaft auf der Suche nach erotischen Abenteuern sind. Den Nutzern geht es weniger darum, sich online zu amüsieren, sondern vielmehr um echte Dates mit Fokus auf Sex. Eine Detaillierte Profilgestaltung, die sich ebenfalls mit sexuellen Vorlieben beschäftigt, sorgt dafür, dass du schnell die passenden Mitglieder findest. Auf The Casual Lounge suchen gelegentlich auch Singles nach mehr als dem rein erotischen Kontakt, aber die Katze im Sack will trotzdem keiner kaufen.

Die Vorteile von The Casual Lounge:

  • Sehr hohe Nutzeraktivität
  • Mitglieder aus verschiedenen Schichten suchen nach Sextreffen
  • Angabe von sexuellen Vorlieben erleichtert das Dating
  • Seite ist für die mobile Nutzung im Webbrowser ausgelegt

Die Nachteile von The Casual Lounge:

  • Aktuell noch keine App vorhanden
  • Profilbilder können nicht verpixelt werden

Unser Tipp
Unbedingt ausprobieren sollten Sie Parship. In allen Tests gab es viele Punkte und auch bei unseren Nutzern ist das Feedback durchweg positiv. Also unbedingt ausprobieren!

Dating Apps für Singles über 50?

Online Dating ist schon lange nichts mehr, was sich ausschliesslich auf eine junge Zielgruppe konzentriert. Es gibt auch viele gute Dating Apps für Singles ab 50, auf denen ausschliesslich gestandene Singles nach einer neuen Partnerschaft suchen. Die Mitglieder sind dabei in der Regel nicht an unverbindlichen Abenteuern interessiert und haben durchweg ernste Absichten. Die meisten Nutzer und Nutzerinnen haben eine Vorgeschichte und demnach unterschiedliche Erfahrungen gesammelt. Das heisst, die Singles wissen, was sie wollen – und was eben nicht.

Ein grosser Vorteil besteht natürlich darin, dass die Erfolgschancen auf neue Bekanntschaften mit Dating Apps für Singles über 50 signifikant ansteigen. Singles einer Altersgruppe sind so komplett unter sich, sofern die Wahl auf eine der entsprechenden Nischenseiten fällt. Richtig, es gibt auch Apps, die sich explizit auf die ältere Zielgruppe konzentrieren und auf denen eine Anmeldung erst ab einem gewissen Alter möglich ist. In so einem Fall müssen nicht erst die gleichaltrigen Kontakte selektiert und gefiltert werden.

Der Vorteil, dass die Singles über 50 unter sich sind, ist aber zugleich auch ein gewisser Nachteil. Immerhin sind gerade Frauen in dem Alter besonders wählerisch, wenn es um den potenziellen Partner geht. Die bisherige Lebensgeschichte spielt dabei eine zentrale Rolle und kann die Singles geprägt haben. Auch Kinder und Ex-Partner gehören oft dazu und müssen demnach akzeptiert werden. Dating Apps, auf denen sich junge und ältere Singles anmelden, gehen auch immer mit der Gefahr einher, dass gerade Männer über 50 ins Auge von Betrügern fallen. Sollte sich also eine unglaublich hübsche 20-Jährige melden, ist ein skeptischer Blick auf das Profil sicher immer die richtige Wahl.



Dating-Apps – aus Erfahrungen lernen

Damit du nicht nur die richtige Wahl für deine Date-Motivation triffst, sondern auch weisst, wie du dich verhalten musst, geben wir dir noch ein paar kleine und hilfreiche Tipps mit auf den Weg.

5.1 So wirst du mit Dating Apps erfolgreich

Einfach anmelden und dann wahllos Kontakte anschreiben?

Nachdem wir hunderte Tinder-Kontakte ausgewertet haben, wissen wir eins: Das Dating Profil ist die Grundlage und entscheidet, ob du erfolgreich bist. Dazu gehört nicht nur, dass du dein Profil vollständig ausfüllst – Bilder sagen mehr als 1.000 Worte und die müssen eben passen. Wähle ansprechende und attraktive Bilder von dir aus und mache die Kontakte mit den restlichen Profilangaben neugierig.

5.2 Wer schreibt nach einem Match zuerst?

Sehen wir einmal von Bumble ab, wo die Frauen die Initiative ergreifen, schreibt immer der, der zuletzt das Like vergeben hat. Man hat ja nicht ohne Grund dem Match zugestimmt. Du hast ein Like bekommen und kannst somit das Match aufdecken? Dann bist du auch die Person, die für die Kontaktaufnahme zuständig ist.

5.3 Wie erkenne ich Fake Profile in Dating Apps?

Die Frauen haben Bilder hochgeladen, die einfach zu schön und zu gut sind, um wahr zu sein und ausserdem schreiben sie dich sofort nach deiner Anmeldung an? Dann ist die Wahrscheinlichkeit gross, dass es sich um Fakes handelt. Ebenso wie Nachrichteninhalte, die dich dazu drängen, zu einem Upgrade zu greifen.

5.4 Wie schnell komme ich zum Date in Dating Apps?

Wie schnell es zu einem Date kommt, liegt allein an dir. Vorab gilt es immer erst, sich online zu bewähren und dein Gegenüber dazu zu bringen, einem Date zuzustimmen. Je nach Plattform kann das mal schnell und mal langsamer gehen. Bei Sextreffen wollen die Mitglieder in der Regel nicht lange warten, wohingegen bei der Partnersuche der Chat erst ausgiebig genutzt wird.

5.5 Von der App zum Altar?

Sofern du dich für eine Dating App wie Parship entscheidest, kannst du das Bright Magazine ruhig schon abonnieren. Viele Erfahrungsberichte und Erfolgsgeschichten belegen, dass es durchaus möglich ist, mit einer Dating App das Läuten der Hochzeitsglocken einzuläuten.

5.6 Von der App ins Bett?

Warum denn nicht, sofern du dich für beispielsweise C-Date oder The Casual Lounge entscheidest. Immerhin geht es den Mitgliedern ausschliesslich darum, einen Sexpartner zu finden. Vielleicht siehst du dich ja schon einmal nach Hotels in deiner Nähe um.

5.7 Der Ton macht die Musik

Sei es die Suche nach einem erotischen Date oder dem Traumpartner – ein respektvoller Umgang ist immer das A und O. Wie sich das Gespräch entwickelt, entscheidet sich dann nach wenigen Nachrichten.



Testergebnisse

Grösste Partnervermittlung der Schweiz
9,6

  • Mehr als 50 Prozent Akademiker (zumindest nach eigenen Angaben der Nutzer)
  • Gemäss der Profilangaben halten sich weibliche und männliche Profile die Waage
  • Ein Ratgeber wird für alle User kostenlos zur Verfügung gestellt
  • Du kannst dich im Forum mit anderen austauschen
  • Oberflächlichkeiten und der klassische Wisch nach links und rechts gibt es bei Parship nicht
  • Die Anzahl der Mitglieder ist hoch und steigt beinahe täglich
Beliebtestes Casual Dating Portal der Schweiz
9,5

  • Hoher Frauenanteil sorgt für sehr gute Kontaktchancen für Männer
  • Schreiben von Nachrichten ist für jeden kostenlos
  • Responsive Website macht Dating via Smartphone möglich
  • Viel Werbung in großen Schweizer Medien sorgt für ständig neue Mitglieder
Beliebte Singlebörse in der Schweiz
8,8

  • Eine grosse Mitgliederzahl in der Schweiz
  • Alle möglichen Alters- und Berufsgruppen sind vertreten
  • Viele Erfolgsbeispiele
  • Sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Offline-Veranstaltungen für Singles
Eine populäre Partnerbörse für Singles mit Niveau
7,5

  • Viele Akademiker registriert
  • Möglichkeit ein diskretes Profil zu nutzen
  • Keine Fakes bei Tests entdeckt
  • Kundenservice ist sehr freundlich und schnell
Sehr beliebte Sex Dating App der Schweiz
7,5

  • Als Frau zahlst du hier CHF 0,00
  • Dein Bild kannst du nach Wunsch ausgewählten Leuten freischalten
  • Hohe Frauenquote sorgt für ausgeglichene Verhältnisse
  • Aktive Community mit tollen Kontaktmöglichkeiten

FAQ