Erotikportale fĂĽr intime Treffen: Welche sind die besten?

Casual Dating oder einfach salopp gesagt Sex Dating ist bei vielen Schweizern sehr beliebt.

In der Hoffnung, schnellen und unverbindlichen Sex zu finden, nutzen viele Frauen und Männer hierzulande gerne Erotikportale. Auf solchen Portalen wartet in der Regel die Erfüllung aller erotischen Träume. Oder etwas nicht?

Es kommt drauf an!

Es gibt in der Schweiz wahnsinnig viele Erotikportale. Nicht alle liefern das, was sie versprechen. Darum haben zwei Frauen, und ein Mann verschiedene Erotikportale ausprobiert, um letztlich das beste Erotik Portal zu entdecken.

Welche Erfahrungen sie gemacht haben, und wie sie sich fĂĽhlten, kannst du im Folgenden erfahren.



Testergebnisse

Beliebtestes Casual Dating Portal der Schweiz

The Casual Lounge ist in der Schweiz die wohl bekannteste und beliebteste Casual Dating Website überhaupt. Gemacht, um Frauen und Männer mit Lust auf ein Abenteuer zusammenzubringen und das vollkommen unkompliziert.

Sehr beliebte Sex Dating App der Schweiz

Keine Frage, schweizweit ist C-Date die bekannteste App für heisse Sexdates. Sowohl die Website, aber auch die App des Anbieters richten sich gezielt an Frauen und Männer, die eine Affäre suchen oder sich bei einem Sex-Abenteuer vergnügen möchten.

Grösste Erotik Community

Der Joyclub ist ohne Frage eine der aufregendsten Sex-Communitys im deutschsprachigen Raum ĂĽberhaupt. Auch in der Schweiz ist die Community beliebt.


The Casual Lounge: Ein Erotikportal fĂĽr Dates mit Niveau

Marie ist PR-Angestellte und in ihrem Job ist sie ziemlich gefordert. Aktuell hat Sie keine Zeit und auch keine Lust auf eine feste Beziehung. Mit 25 Jahren will sie sich ausserdem sexuell noch ausprobieren und dabei keinerlei Verpflichtungen nachgehen.

Auf 20Min hatte sie schon öfters Beiträge über Casual Lounge gesehen und hat sich dazu hinreissen lassen selbst ein Profil anzulegen.

„Ich hatte bisher nur Freunde, die eher auch „Standardsex“ standen. Das war zwar immer schön, aber mit meinen 25 Jahren weiss ich, dass die Erotikwelt noch mehr zu bieten hat. Ich wollte mich auf einem Erotikportal mit Klasse und Niveau durchprobieren. The Caual Lounge erschien mir hier perfekt passend. Ich hatte in den letzten 3 Monaten bereits drei unterschiedliche Männer getroffen und hatte meistens Spass. Wichtig ist es aber, dass man im Chat bereits die vielen Zuschriften von Männern aussortiert, die nicht passen. Etwas nervig ist es auch, dass da so viele Zuschriften kommen. Aber irgendwann weiss man ziemlich gut, was passt und was nicht“

Das was Marie hier anspricht ist richtig! Frauen erhalten jede Menge Nachrichten und sind mit der Vielfalt meist etwas überfordert. Es gibt schlicht und einfach mehr Männer als Frauen auf solchen Erotikportalen wie The Casual Lounge. Frauen müssen sich leider durch die vielen Nachrichten durchkämpfen, werden aber öfters mit tollen Sexpartnern belohnt.

 


Unsere Empfehlung: The Casual Lounge
Beliebtestes Casual Dating Portal der Schweiz

The Casual Lounge ist in der Schweiz die wohl bekannteste und beliebteste Casual Dating Website überhaupt. Gemacht, um Frauen und Männer mit Lust auf ein Abenteuer zusammenzubringen und das vollkommen unkompliziert.



Das C-date Erotikportal: Aus Erfahrung gut!

Die Studentin Janina, ist 24 Jahre alt und hat derzeit kein Interesse an einer Beziehung. Sie plant derzeit ihr Auslandssemester und empfindet eine Fernbeziehung als stressig. Da sie dennoch Sexuelle Gelüste hat und auf Sex nicht verzichten möchte, hat sie sich bei C- Date registriert, um dort einen Sexpartner zu finden.

Sie hat sich für C- Date entschieden, da sie es aus der Werbung kannte und davon ausging, dass es sich bei Portalen für erotische Abenteuer, welche im TV werben, sicher um ein seriöses Erotikportal handeln würde.

Heute weiß sie, dass diese Einschätzung im Allgemeinen natürlich „Quatsch“ ist, doch bei C-Date traf es glücklicherweise zu. Nachdem Sie sich registriert hatte, konnte Janina direkt als Premium Mitglied mit ihrer Suche beginnen. Denn Frauen müssen bei C- Date keine Gebühren bezahlen. Sicherlich hat der Anbieter dies so eingerichtet, um den Frauen, denen es ohnehin schwerer fällt ein Erotikportal zu besuchen, die erste schwere Hürde zu nehmen. Janina empfindet die kostenlose Nutzbarkeit als großen Vorteil und ihr Fazit lautet: Mit C- Date bin ich sehr zufrieden und ich habe einen passenden Sexpartner gefunden.

Obwohl es häufig in die Kritik fällt, dass Männer bei C- Date immer Gebühren bezahlen müssen, kommt es ihnen letztlich doch zu Gute. Denn das Argument, dass Frauen dort gratis agieren können, zieht entsprechend viele Frauen an, die sich dann gerne mit den suchenden Männern verabreden können. C – Date ist eines der größten Schweizer Erotikportale, auf denen sowohl Singles, als auch vergebene Personen auf der Suche nach Casual Dates sind.


Punktzahlen im Vergleich


Joyclub: Eine ziemlich versaute Community: Taugt die was?

Im Joyclub versucht Patricia ihr Glück. Die 44 jährige Verkäuferin ist dort auf der Suche nach einer knisternden, erotischen Beziehung, ohne die Zwänge und Verpflichtungen, die eine feste Beziehung aus ihrer Sicht mitbringen. Sie ist begeistert von Joyclub, weil es sich hierbei eher um eine Community handelt, in der es – im Vergleich zu anderen Dating Plattformen- eher familiär zugeht – aber doch ziemlich versaut ;). Doch „Ankommen“ ist dort nicht so leicht, hat sie festgestellt.

„Für mich war es ausschlaggebend, den Joyclub zu versuchen, weil ich immer, wenn ich im Internet etwas zum Thema Sex suchte, bei einem Forum von Joyclub gelandet bin. Das entfachte meine Neugier, ob dieses Portal zu mir passt. Besonders vorteilhaft finde ich, dass ich mich, bevor ich den Joyclub für meine Suche benutzen kann, verifizieren muss. Dadurch fühle ich mich sicher, dass auch die anderen Mitglieder real sind. Allerdings ist es dort nicht so leicht „anzukommen.  Zumal es in der Schweiz auch nicht so viele Mitglieder gibt.“

Wenn man sich nicht in die bestehende, eingeschworene Mitgliedergruppe integriert, wird es sehr schwer neue Kontakte zu finden. Allerdings kam mir die Tatsache, dass die Männer mir – als neue Frau - nicht lange widerstehen konnten, zur Hilfe. Ich denke, als Mann, hat man es im Joyclub eher nicht so leicht. Insgesamt bin ich allerdings sehr zufrieden. Zumal es mir auch wirklich sehr gut gefällt, dass ich dort an Veranstaltungen von anderen Mitgliedern teilnehmen kann.“

Unabhängig davon ob man Swinger, Mann, Frau, Straight, Taschengeldgirl oder Queer ist, im Joyclub – der größten Erotik Community im deutschsprachigen Raum -  ist jeder willkommen, der echt ist.

Das Portal ist allerdings wirklich nur für Leute geeignet, die einen rein erotischen Hintergrund haben. Wer hier eine feste Beziehung sucht, wird hier vermutlichnicht fündig. Wobei auch für den Erfolg bei der Suche nach einem Sexdate, die eigene Aktivität sehr ausschlaggebend ist.

Das Portal ist spannend, da man hier Menschen mit allen möglichen Vorlieben trifft. Auch im Forum kann man leicht viel in Sachen Sex dazu lernen. Und wie bereits angedeutet, es ist leider nicht das grösste Portal in der Schweiz.

 


Unser Tipp
Unbedingt ausprobieren sollten Sie The Casual Lounge . In allen Tests gab es viele Punkte und auch bei unseren Nutzern ist das Feedback durchweg positiv. Also unbedingt ausprobieren!

Fremdgehen69 – Wirklich nur Fremdgeher hier?

Der Installateur Thomas, ist 39 Jahre alt. Da er verheiratet ist, sucht er einen Seitensprung und erhofft sich einen schnellen One-Night-Stand. Da er davon ausgeht das der Name fremdgehen69 hält, was es verspricht, hat er sich für diese Plattform entschieden. Zudem hat sich der Jingle fremdgehen69 direkt in seinem Gehirn festgesetzt. Somit war seine Wahl getroffen.

„Allerdings wusste ich bereits nach ein paar Stunden, dass ich dort wohl eher nichts Reales finde. Obwohl ich viele Nachrichten, Videochats, und erotische Chats als durchaus okay empfand, stellte ich fest, dass die Frauen auf nimmer wiedersehen verschwanden, sobald ich die Sprache auf reale Dates brachte. Zumindest sehe ich hier für die Männer, die ein Sexdate suchen, nur sehr geringe Chancen, erfolgreich zu sein.

Im Bezug auf die Frauen, kann ich mir gut vorstellen, dass sie gute Chancen haben, dort rein sexuelle Dates zu finden. Das ist für die Männer sehr bedauerlich, aber wohl nicht zu ändern. Daher werde ich mich nun in meiner Suche umorientieren.“

Die Erfahrung, die Thomas schildert, machen viele Männer, die sich bei Fremdgehen69 anmelden. Denn unmittelbar nachdem sie sich registriert haben, erhalten sie von den – für Fremdgehen69 tätigen – Schreiberinnen unendlich viele Nachrichten. Das Ziel der zahlreichen Nachrichten ist es, die Männer zu einer Premium-Mitgliedschaft  zu verführen, die dann an Kosten geknüpft ist.

Nachdem sie dies Ziel erreicht haben, melden sie sich nicht wieder. Reale Dates? Sind hier durchaus möglich! Doch die Wahrscheinlichkeit, dass man dort wirklich jemanden für ein Sexdate trifft, ist schwindend gering. Zumal auch in den AGB vermerkt ist, dass dort animierte Profile tätig sind. Daher ist Fremdgehen69 wohl eher für den virtuellen erotischen Spaß gut, und es bedarf sehr viel Geduld, wenn man dort ein echtes Sexdate erleben möchte.



So klappt es mit den Erotik Dates in der Schweiz

Insgesamt ist die Suche nach prickelnden Erotik Dates für Frauen leichter zu realisieren als für Männer. Das liegt mitunter auch daran, dass in den meisten Schweizer Erotikportalen ein Männerüberschuss gegeben ist. Insbesondere Frauen, die auf einem Erotikportal neu sind, erleben eine wahre Flut an Nachrichten und Angeboten, sodass sie eine sehr große, reale Auswahl haben. Wenn Männer mit Nachrichten überschüttet werden, ist zumeist eine Animateurin, dafür verantwortlich.

Nichtsdestotrotz haben auch Männer eine gute Chance, einen Seitensprung oder einen One – Night–Stand auf einem Erotikportal in der Schweiz zu finden. Allerdings sollten Männer sich zunächst gut über die jeweiligen Portale informieren. Objektiv geschriebene Testberichte können hier bereits sehr hilfreich sein. Entscheidend für den Erfolg ist aber auch, dass man sich aktiv auf die Suche nach einer geeigneten Sexpartnerin begibt.

Denn die Anmeldung in einem Erotikportal ist noch lange nicht das „Ende der Fahnenstange“. Damit hat man nur den ersten Schritt in Richtung eines Erotik-Dates gemacht. Keinem wird durch die reine Anmeldung eine Frau auf dem Silbertablett serviert. Eigeninitiative in Form von einem gepflegten Profil gehören ebenso dazu, wie ein Foto auf dem man sympathisch wirkt. Außerdem solltest du auch bereit sein auch ein paar Kilometer zu fahren. 50-100 KM sollten dich nicht abschrecken. Es sei denn du möchtest lieber ein Fleshlight nutzen.

Gut Ding will Weile haben, so heiĂźt es.- Auch in puncto Erotikdate, schadet es nicht, geduldig zu sein. Denn es kann durchaus ein paar Wochen dauern, bevor man ein erstes Treffen erlebt. Doch lieber geduldig sein, als gar kein Sexdate erleben, oder?

 



Testergebnisse

Beliebtestes Casual Dating Portal der Schweiz
9,5

  • Hoher Frauenanteil sorgt fĂĽr sehr gute Kontaktchancen fĂĽr Männer
  • Schreiben von Nachrichten ist fĂĽr jeden kostenlos
  • Responsive Website macht Dating via Smartphone möglich
  • Viel Werbung in groĂźen Schweizer Medien sorgt fĂĽr ständig neue Mitglieder
Sehr beliebte Sex Dating App der Schweiz
7,5

  • Als Frau zahlst du hier CHF 0,00
  • Dein Bild kannst du nach Wunsch ausgewählten Leuten freischalten
  • Hohe Frauenquote sorgt fĂĽr ausgeglichene Verhältnisse
  • Aktive Community mit tollen Kontaktmöglichkeiten
Grösste Erotik Community
4,9

  • Riesige Erotikplattform mit tausenden Mitgliedern, die Spass suchen
  • Grosses Diskussionsforum, dass du kostenlos nutzen kannst
  • Ernste Absichten an Sex Treffen bei vielen Mitgliedern
  • Auch Fetisch Suchen sind im Joyclub kein Problem