Tinder Kosten: Ist Tinder Premium empfehlenswert?

Vielleicht eher Tinder Plus oder doch lieber Tinder Gold? Es gibt aber auch noch Tinder Platin! Was die Kostengestaltung und die Möglichkeiten angeht, schein Tinder etwas chaotisch zu sein.

Wer unter 28 ist bekommt es günstiger und wer darüber liegt, muss tiefer in die Tasche greifen. Und eigentlich ist Plus das Gleiche wie Premium, aber am Ende ist Gold das Beste. Aber mit Platin hat man doch dann direkt alles, oder nicht?

Damit du bei der Preisgestaltung nicht verzweifelst, versuchen wir dich aufzuklären. So weisst du, welche Mitgliedschaft sich für dich lohnen könnte.

Welche Funktionen sind bei Tinder kostenpflichtig?

Vorab sei gesagt: Viele Funktionen stehen dir kostenlos zur Verfügung und die Upgrades sind vergleichsweise echt erschwinglich. Gerade die Grundfunktionen wie das Versenden von Nachrichten, das bekannte Wischen und Matches sind gratis. Sollte dir das nicht reichen, musst du entweder zu Tinder Plus, Gold oder Platin greifen.

Im ersten Moment erkennst du vielleicht keinen wirklichen Unterschied zwischen Gold und Plus. Wir sehen uns jetzt aber die Tinder-Plus-Mitgliedschaft genauer an.

Tinder Plus: Was kann dieses Mitgliedschafts-Paket?

Ergänzend zu den kostenlosen Grundfunktionen kannst du mit Tinder Plus:

  • Ohne Werbung chatten
  • Den letzten Swipe revidieren, wenn du aus Versehen auf nein gegangen bist
  • Unbegrenzt Likes vergeben
  • Dein eigenes Profil monatlich für 30 Minuten pushen
  • Sichtbarkeit des Profils einschränken
  • Nur den Kontakten dein Profil zeigen, die dich interessieren
  • Täglich fünf Superlikes vergeben
  • Freie Wahl der Standortsuche

Wie schon erwähnt: Die Kosten für das gewählte Abonnement sind abhängig von deinem Alter. Du bist über 28 und möchtest für einen Monat Mitglied werden? Dann zahlst du CHF 16,96. Greifst du direkt zu einem Jahr Tinder Plus, belaufen sich die Kosten auf einmalig CHF 82,34.

Solltest du noch unter 28 sein, kannst du ordentlich sparen. Ein Monat kostet in dem Fall CHF 04,02 und das ganze Jahr insgesamt CHF 32,34.

Wie sieht es mit Tinder Gold aus?

Tinder Gold ist wie Tinder Plus – beinhaltet aber noch zwei zusätzliche Features, um die Erfolgschancen beim Matchen zu erhöhen. Nicht nur, dass du dir deine Top-Likes ansehen kannst – du wirst umgehend informiert, sobald du einen Like bekommst.

Was das kostet? Dafür, dass es nur zwei zusätzliche Funktionen gibt, sind die Kosten um einiges höher. Sofern du über 28 bist, zahlst du bei Tinder Gold für einen Monat CHF 28,28 und bei der Jahresmitgliedschaft CHF 133,45. Unter 28 liegt der Preis für die einmonatige Mitgliedschaft bei CHF 8,22 und für das ganze Jahr CHF 49,26. Das Alter macht also in der Preisgestaltung einen signifikanten Unterschied.

Tinder Platin: Der neueste Trend der Dating App

Seit Neuestem kannst du dich auch für die Platin-Mitgliedschaft entscheiden – vorausgesetzt, du besitzt schon Tinder-Plus oder Tinder-Gold. Auch hier spielt das Alter wieder eine wichtige Rolle und bestimmt den Preis. Über 28 zahlst du für die monatliche Mitgliedschaft CHF 31,88 und für das komplette Jahr CHF 180,00. Unter 28 liegt der Monat bei CHF 9,22 und die Jahresmitgliedschaft bei CHF 55,32.

Lohnt sich das neueste Upgrade?

Immerhin gibt es dabei lediglich zwei Zusatzfunktionen: Die erste Funktion ist, dass du auch Leuten ohne Match schreiben kannst und die zweite, dass du innerhalb deiner Matches einen Boost erhältst und ganz vorne angezeigt wirst.

Allerdings steht die erste Funktion bei Tinder-Nutzern schon hart in der Kritik. Vorher war es nur möglich, die Kontaktaufnahme zu beginnen, wenn zuvor ein Match entstand. Mit dem Upgrade kann aber jeder jedem schreiben – dir können also Menschen schreiben, die womöglich gar nicht in dein Raster passen.

Ist eine bezahlte Tinder Mitgliedschaft empfehlenswert?

Pauschalisiert kann diese Frage nicht beantwortet werden. Vielmehr steht die Frage, ob sich eine Tinder Mitgliedschaft für dich lohnt, im Raum. Schliesslich liegt es allein an deiner Intention, ob du zu einem Upgrade greifen solltest.

Sofern du dir eine ernste Beziehung wünschst und Schmetterlinge im Bauch spüren möchtest, ist Tinder vermutlich die falsche Dating-App für deine Suche.

Du willst es locker angehen und hast Bock auf neue Bekanntschaften oder möchtest einfach nur flirten? Dann sind Wischen, Superlikes und Co. vielleicht interessant für dich und ein Upgrade könnte attraktiv sein.

Bleibt noch zu klären, welche sich für dich lohnt.

Sofern du über 28 bist und ein Standard-Tinder-Nutzer bist, solltest du mit Plus weit kommen. Solltest du unter 28 sein, ist auch Tinder Gold eine günstige Alternative, die sich lohnt. Warum auf zusätzliche Funktionen verzichten, wenn sie fast das Gleiche kosten? Gönn dir in dem Fall ruhig die Gold-Mitgliedschaft.

Kleiner Tipp: Um richtig zu sparen, solltest du dich direkt für die Jahresmitgliedschaft entscheiden. Die monatliche Variante ist immer vergleichsweise am teuersten. Das Alter spielt da ausnahmsweise keine Rolle.

Ist Tinder Platin rentabel?

Geht es um das neue Tinder Platin, teilen sich die Meinungen. Es sind lediglich zwei Sonderfunktionen, von denen eine auch sehr umstritten ist. Gibt dir jemand kein Like, hat diese Person vermutlich schlichtweg kein Interesse an dir. Vielleicht bist du einfach nicht ihr Typ. Das Liken und anschliessende Schreiben war ursprünglich das Grundprinzip von Tinder.

Durch Platin wird diese Struktur aber aufgebrochen, da du wahllos Mitglieder kontaktieren kannst – auch ohne vorheriges Match. Aber denkst du, nur weil du einer Person schreibst, ändert sie ihre Meinung und sieht dich plötzlich mit anderen Augen? Wohl eher nicht, oder?

Am Ende musst du selbst wissen, ob sich die Mehrkosten für dich rentieren. Aber ohne eine Dating-Geheimwaffe werden dir die Kontakte ohne ein Match selten bis gar nicht antworten.

Die Tinder Kosten – das Fazit

Sofern du unter 28 bist, sind die Kosten bei Tinder wirklich preiswert. Dadurch wird schnell klar, wer die Fokusgruppe von Tinder ist.

Der Altersdurchschnitt bei Tinder liegt zwischen 18 und 25 Jahren. Wer die 28 knackt, ist schon nicht mehr das richtige „Material“ für die Plattform und gilt als schwer vermittelbar. Das lässt die Kosten steigen, hält sie aber im Vergleich zu anderen Anbietern dennoch recht gering. Ist man mit 28 also schon zu alt, um Tinder zu nutzen? Nicht unbedingt, allerdings fällst du dadurch schon durch das Raster. Aber vielleicht ändert sich das mit einem Upgrade am Ende ja doch. Solltest du Tinder gerne nutzen, ist es eine Überlegung wert, in eine der bezahlten Mitgliedschaften von Tinder zu investieren.



Testergebnisse

Grösste Partnervermittlung der Schweiz

Du kennst Parship bestimmt aus der Werbung; der legendäre Slogan „ich parshippe jetzt“ ist immerhin in aller Munde. Es wird suggeriert, dass die Erfolgschancen auf eine Partnerschaft extrem hoch sind. Und wie sieht das in der realen Praxis aus? Gibt es hier wirklich Chancen auf Erfolg?

Beliebte Partnerbörse für Jedermann

Be2 wird hauptsächlich von Singles genutzt, die sich ernsthaft verlieben wollen. Das Klientel ist sehr gemischt, alle möglichen Gesellschaftsschichten sind hier vertreten. Dadurch entsteht ein sympathisches Flair und keine aufgesetzte Elite- bzw. reine Akademiker-Stimmung.

Beliebte Singlebörse in der Schweiz

Lovescout24 ist einer der ältesten und bekanntesten Sinblebörsen in der Schweiz. Früher hiess das Portal Friendscout24, wurde aber später umbe-nannte, um noch mehr zu unterstreichen, dass es hier nicht nur um flüchti-ge Bekanntschaften, sondern um die Suche nach der grossen Liebe geht.

Sehr beliebte Sex Dating App der Schweiz

Keine Frage, schweizweit ist C-Date die bekannteste App für heisse Sexdates. Sowohl die Website, aber auch die App des Anbieters richten sich gezielt an Frauen und Männer, die eine Affäre suchen oder sich bei einem Sex-Abenteuer vergnügen möchten.

Eine populäre Partnerbörse für Singles mit Niveau

Elitepartner spricht in erster Linie gut situierte und gebildete Menschen an, die nach einer festen Beziehung suchen. Die Mehrheit der in der Schweiz hier aktiven Singles ist über 30.

Unsere Empfehlung: Parship
Grösste Partnervermittlung der Schweiz

Du kennst Parship bestimmt aus der Werbung; der legendäre Slogan „ich parshippe jetzt“ ist immerhin in aller Munde. Es wird suggeriert, dass die Erfolgschancen auf eine Partnerschaft extrem hoch sind. Und wie sieht das in der realen Praxis aus? Gibt es hier wirklich Chancen auf Erfolg?



Punktzahlen im Vergleich


Unser Tipp
Unbedingt ausprobieren sollten Sie Parship. In allen Tests gab es viele Punkte und auch bei unseren Nutzern ist das Feedback durchweg positiv. Also unbedingt ausprobieren!

Testergebnisse

Grösste Partnervermittlung der Schweiz
9,6

  • Mehr als 50 Prozent Akademiker (zumindest nach eigenen Angaben der Nutzer)
  • Gemäss der Profilangaben halten sich weibliche und männliche Profile die Waage
  • Ein Ratgeber wird für alle User kostenlos zur Verfügung gestellt
  • Du kannst dich im Forum mit anderen austauschen
  • Oberflächlichkeiten und der klassische Wisch nach links und rechts gibt es bei Parship nicht
  • Die Anzahl der Mitglieder ist hoch und steigt beinahe täglich
Beliebte Partnerbörse für Jedermann
9,2

  • Intuitiv bedienbar
  • Relativ schnelle Anmeldung für eine Partnerbörse
  • Möglich nach Singles auch ausserhalb der Schweiz zu suchen
Beliebte Singlebörse in der Schweiz
8,8

  • Eine grosse Mitgliederzahl in der Schweiz
  • Alle möglichen Alters- und Berufsgruppen sind vertreten
  • Viele Erfolgsbeispiele
  • Sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Offline-Veranstaltungen für Singles
Sehr beliebte Sex Dating App der Schweiz
7,5

  • Als Frau zahlst du hier CHF 0,00
  • Dein Bild kannst du nach Wunsch ausgewählten Leuten freischalten
  • Hohe Frauenquote sorgt für ausgeglichene Verhältnisse
  • Aktive Community mit tollen Kontaktmöglichkeiten
Eine populäre Partnerbörse für Singles mit Niveau
7,5

  • Viele Akademiker registriert
  • Möglichkeit ein diskretes Profil zu nutzen
  • Keine Fakes bei Tests entdeckt
  • Kundenservice ist sehr freundlich und schnell