Wie war das mit dem Flirten mit 50? Mit diesen Tipps gelingt Wieder- und Neusteigern das Dating

Ist es wirklich notwendig, zum Flirten den Ratschlägen selbsternannter Experten zu folgen?

Menschen, die nichts über einen wissen und meinen, sie hätten den ultimativen Erfolgsschlüssel für die Liebe gefunden. Gibt es tatsächlich Menschen, die solche Bücher kaufen? Ja – und der Einzige, der am Ende damit wirklich Erfolg hat, ist der Autor. Sein Flirt-Coaching ist längst keine Garantie, dass es auch funktioniert, aber nun die gute Nachricht: Man kann das Flirten zwar verlernen, aber man kann es auch wieder lernen – ist eben wie Fahrradfahren. In seiner Jugend war ein Mann ein wahrer Flirtexperte, aber über die Jahre in einer Beziehung sind diese Fähigkeiten eingerostet. War es das mit dem Flirten?

Gehört Flirten nicht eher zur jüngeren Generation?

Flirten und die Jugend gehen doch Hand in Hand. Bar- und Clubbesuche sind wie der Treffpunkt von Mädels und Jungs, die Lust auf neue Bekanntschaften haben. Nach wenigen Sätzen werden die Nummern ausgetauscht und Dates vereinbart. Aber wie funktioniert das und was ist das Erfolgsrezept? Immerhin hat es die Generation 50 Plus doch früher auch geschafft. Haben sich die Zeiten wirklich so sehr geändert?

Der 56-jährige Achim war in seinen Zwanzigern viel unterwegs und hat regelmässig Frauen kennengelernt. Heute verursacht allein der Gedanke, eine bisher Unbekannte anzusprechen, bei ihm ein flaues Gefühl in der Magengegend. Wie ist es dazu gekommen, dass aus Don Juan ein Mann geworden ist, dem es den Schweiss ins Gesicht treibt, wenn eine Frau ihn anlächelt?

Wenn ich mein jüngeres Ich mit heute vergleiche, sind es schon fast zwei unterschiedliche Persönlichkeiten. Damals war ich ein richtiger Casanova und hatte zahlreiche Verehrerinnen. Wir gingen auf Dorffeste und alle Blicke waren auf uns gerichtet. Zwischen 20 und 25 gehörte die Welt einfach uns und so fühlte es sich auch an. Ich kann gar nicht zählen, wie viele schöne Stunden ich mit Frauen hatte, die ich erst kurzer vorher kennengelernt hatte.“

Mit Anfang 30 kam dann Achims Hochzeit und die hielt knapp 18 Jahre. Mit 48 wieder Single und daran hat sich bis zum Alter von 56 nichts geändert. Keine Zärtlichkeiten, keine Romantik – nicht einmal vielversprechender Kontakt zu einer Frau. Damit ist er allerdings kein Einzelfall, denn viele ältere Menschen teilen dieses Schicksal. Während einer langjährigen Beziehung muss nicht geflirtet werden und sie verlernen es, das anderen Geschlecht anzusprechen. Im Falle einer Trennung stehen sie verunsichert und alleine da. Selbstzweifel kommen auf und sind nicht förderlich dabei, wieder im Sattel zu sitzen.

Wer hat schon Lust auf einen alten Kerl? Ein Gedanke, der mich eine lange Zeit begleitet hat, sobald auch nur die Chance zum Kennenlernen vorhanden war. Mir fehlte immer der Mut, den ersten Schritt zu machen. Meine Zweifel sorgten immer dafür, dass ich dachte, mit 56 stehe ich eh auf dem Abstellgleis. Immerhin bin ich nicht mehr der Sportlichste und habe sichtbare Geheimratsecken. Dazu kommt noch, dass auch meine Erwartungen sich von optisch auf intelligent verschoben haben.“

Na Kleine, wie sieht´s mit uns beiden aus?

Flirten liegt in der Natur den Menschen und ist nicht nur der Jugend vorbehalten. Mit 50 wird nur eben anders geflirtet als mit Mitte 20. Die Ansprüche sind nicht mehr die gleichen, denn wer mit 56 locker und salopp „Hey Schnecke“ über die Lippen bringt, hat bei einer 50-jährigen Dame nur wenig Chancen, auch einen zweiten Satz zu sagen. Eine Anfang 20-Jährige kann so etwas allerdings für ein schmeichelndes Kompliment halten, sofern es der Frauenschwarm des Clubs zu ihr sagt.

Ich konnte damals allein mit meinem Blick dafür sorgen, dass die Frauen zu Wachs in meinen Händen wurden. Als ich den gleichen Blick letztens vor dem Spiegel versucht habe, hätte ich mir selbst am liebsten einen Korb gegeben. Eine Frau würde wahrscheinlich entsetzt weglaufen oder fragen, ob ich irgendwelche Leiden habe, wenn sie mich so sähe. Darauf kann ich mich definitiv nicht mehr verlassen und muss mir was Neues überlegen damit ich beim Flirten Chancen habe.“

Kennenlernen funktioniert bei Menschen über 50 nicht mehr, indem sie sich zuzwinkern, mit der Zunge über die Lippe streichen oder sich intensive Blicke zuwerfen. Warum? Nicht weil, sie das alles nicht können, aber es ist eben nicht mehr ihre Flirtklasse. Für reife Menschen sind Worte das Flirtinstrument – eine mächtige Waffe, die in der Jugend noch gar nicht richtige gehandhabt wird. Intellekt und Eloquenz lassen die Schmetterlinge fliegen – keine plumpen Anmachsprüche.

Es heisst ja immer Schweigen ist Gold, dabei ist Reden wesentlich mehr als Silber. Nett ausgedrückte Komplimente, die dem Gegenüber schmeicheln, sind für beide eine Wohltat. Allein durch Worte dafür zu sorgen, dass eine Frau lächelt, ist ein unglaublich schönes Gefühl. Jetzt muss ich nur noch das Selbstvertrauen finden, auf Damen zuzugehen und dann klappt das mit dem erfolgreichen Flirten auch wieder.“

5 Tipps, mit denen du auch mit 50 erfolgreichen flirtest

Du hast die 50 überschritten und längst vergessen, wie es damals mit dem Kennenlernen der hübschen Tanzmäuse oder den Club-Adonissen funktioniert hat?

Das ist nicht tragisch, denn Flirten über 50 findet auf einer ganz anderen und höheren Ebene statt. Hör auf damit, in der Vergangenheit zu leben und konzentriere dich auf die Gegenwart, damit du in Zukunft wieder Flirten kannst. Die folgenden fünf Tipps helfen dir dabei, dich an die Flirt-Gegebenheiten anzupassen.

1. Gespräche nicht meiden, sondern führen

Achim Aussage trifft den Nagel auf den Kopf: Singles über 50 ergreift oft schon Panik, wenn sie nur an ein normales Gespräch mit dem anderen Geschlecht denken. Wie heisst es so schön? „Übung macht den Meister“, und genau so lautet die Devise. Routine ist der Schlüssel zum Erfolg, weshalb du unbedingt Gespräche führen solltest. Sei es, dass du auf der Strasse eine Frau nach dem nächsten Blumenladen fragst oder um Auskunft über den Busfahrplan bittest. Nur sprechenden Menschen kann geholfen werden und Kommunikation ist beim Flirten das A und O.

2. Ängste überwinden

Stell dir vor, du sitzt in einem Café und am Nebentisch ein interessanter Mann oder eine attraktive Frau. Sofern du dich nicht traust, deine Angst zu überwinden und ein Gespräch zu beginnen, verschwindet er oder sie und du bereust es anschliessend. Du kannst zum Gesprächsauftakt auch einen Vorwand zu suchen. Frag, ob das Buch interessant ist oder ob die Person öfters in dem Café ist und dir dadurch vielleicht etwas von der Karte empfehlen kann. Sobald der Einstieg gemacht ist, kann sich daraus ein interessantes Gespräch entwickeln.

3. Das Internet zum Flirten benutzen

In der heutigen Zeit entsteht circa ein Viertel aller Partnerschaften durch das Internet. Ein Grund mehr, um sich mit dem digitalen Zeitalter und den Möglichkeiten zu beschäftigen und dabei direkt die Flirtfähigkeiten zu verbessern. Es gibt Partnerbörsen für Singles ab 50, bei denen du dich anmelden kannst, um deiner Kommunikation einen Feinschliff zu verpassen. Durch die Konversationen lernst du nette Menschen und ihren Charakter kennen, wobei du merkst, dass es dir immer leichter fällt, Gespräche mit dem anderen Geschlecht zu führen.

4. Körbe sind kein Grund zu Kapitulieren – sie sind eine Bereicherung

Es besteht immer die Gefahr, einen Korb zu bekommen. Sei es die Einladung zum Kaffee oder der Versuch, ein nettes Gespräch zu beginnen. Viele scheuen sich aber allein aus dem Grund, weil sie keinen Korb bekommen möchten – ein grosser Fehler. Es aus Angst nicht zu tun, ist kontraproduktiv und bringt dich kein Stück weiter. Versuchst du es und bekommst einen Korb, beweist es nur, dass du es wenigstens versucht hast und nicht nur tatenlos bleiben möchtest. Nimm es nicht zu persönlich, denn vielleicht passt es einfach nicht, was vorkommen kann. Jeder Korb ist allerdings eine Erfahrung und die helfen einem bekanntlich. Für dich können sie hilfreich sein, um das Flirten zu perfektionieren.

5. Deine Stärken wieder erkennen und einsetzen

Du bist über 50, verunsichert und hast eventuelle Probleme damit, älter zu werden? Du hast die Wahl, ob du in Selbstmitleid zerfliessen und allein bleiben möchtest oder ob du dein Glück in die Hand nimmst und den zweiten Frühling einläutest. Statt dich zu vergraben, solltest du lieber überlegen, womit du richtig auftrumpfst. Bist du ein guter Zuhörer und besitzt eine Menge an Empathie? Schaffst du es, Menschen auch ihren schlechten Tagen ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern? Jeder hat Stärken und Schwächen und es gibt jemanden, der dich genau aus dem Grund als Partner auswählt. Du musst nur an dich glauben, damit du beim Flirten auch selbstbewusst wirkst.

Fazit zu Flirten mit 50 – es gibt keine Altersgrenzen

Flirten ist ein Bestandteil des Lebens und fängt schon nach der Geburt an. Kleinkinder sind Meister im Flirten und sind ständig dabei, ihre Umgebung zu verzaubern. Ein süsses Lächeln, die verspielte Art und die Ausstrahlung lassen die Herzen ihres Umfelds höherschlagen. Und das Ganze, ohne dass sie Angst haben, einen Korb zu bekommen. Gut, ein niedlicher Strampler und eine Rassel sind für dich nun vielleicht nicht mehr die besten Methoden, um Frauenherzen zum Schmelzen zu bringen. Liebenswert bist du trotzdem noch – auch wenn du über 50 bist und kein Baby-Face mehr hast. Du kannst zwar nichts an der Zahl verändern, aber du kannst deine Einstellung zum Alter ändern. Je mehr du mit dir im Reinen bist, desto positiver ist auch deine Ausstrahlung.

Achims Fazit

Gut, ich bin nicht mehr der Casanova von damals und haben keinen Harem voller Verehrerinnen. Allerdings habe ich selbst gemerkt, dass ich mich besser fühle, seitdem ich aufgehört habe, mich über meine Geheimratsecken und meinen leichten Bauch zu ärgern. Ich bin kontaktfreudiger geworden und versuche, so viele Gespräche wie möglich zu führen. Übung macht eben den Meister und die brauche ich halt, damit ich über meinen Schatten springen und wieder selbstbewusster werden kann. Ich möchte schliesslich noch meine Herzensdame finden und das werde ich auch ganz sicher noch schaffen.“

In diesem Artikel verraten wir dir noch weitere Tipps, wie du Singles ab 50 kennenlernen kannst.

Welche Singlebörsen eigenen sich besonders für Singles Ü50? Nachfolgend eine Übersicht.



Testergebnisse

Grösste Partnervermittlung der Schweiz

Du kennst Parship bestimmt aus der Werbung; der legendäre Slogan „ich parshippe jetzt“ ist immerhin in aller Munde. Es wird suggeriert, dass die Erfolgschancen auf eine Partnerschaft extrem hoch sind. Und wie sieht das in der realen Praxis aus? Gibt es hier wirklich Chancen auf Erfolg?

Beliebte Partnerbörse für Jedermann

Be2 wird hauptsächlich von Singles genutzt, die sich ernsthaft verlieben wollen. Das Klientel ist sehr gemischt, alle möglichen Gesellschaftsschichten sind hier vertreten. Dadurch entsteht ein sympathisches Flair und keine aufgesetzte Elite- bzw. reine Akademiker-Stimmung.

Beliebte Singlebörse in der Schweiz

Lovescout24 ist einer der ältesten und bekanntesten Sinblebörsen in der Schweiz. Früher hiess das Portal Friendscout24, wurde aber später umbe-nannte, um noch mehr zu unterstreichen, dass es hier nicht nur um flüchti-ge Bekanntschaften, sondern um die Suche nach der grossen Liebe geht.

Eine populäre Partnerbörse für Singles mit Niveau

Elitepartner spricht in erster Linie gut situierte und gebildete Menschen an, die nach einer festen Beziehung suchen. Die Mehrheit der in der Schweiz hier aktiven Singles ist über 30.

Beliebte Singlebörse für Senioren und Best Ager

Auf Zweisam.ch finden Singles im besten Alter zueinander (über 50 Jahre alt), die auf der Suche nach einer ernsthaften Partnerschaft sind.

Unsere Empfehlung: Parship
Grösste Partnervermittlung der Schweiz

Du kennst Parship bestimmt aus der Werbung; der legendäre Slogan „ich parshippe jetzt“ ist immerhin in aller Munde. Es wird suggeriert, dass die Erfolgschancen auf eine Partnerschaft extrem hoch sind. Und wie sieht das in der realen Praxis aus? Gibt es hier wirklich Chancen auf Erfolg?



Punktzahlen im Vergleich


Unser Tipp
Unbedingt ausprobieren sollten Sie Parship. In allen Tests gab es viele Punkte und auch bei unseren Nutzern ist das Feedback durchweg positiv. Also unbedingt ausprobieren!

Testergebnisse

Grösste Partnervermittlung der Schweiz
9,6

  • Mehr als 50 Prozent Akademiker (zumindest nach eigenen Angaben der Nutzer)
  • Gemäss der Profilangaben halten sich weibliche und männliche Profile die Waage
  • Ein Ratgeber wird für alle User kostenlos zur Verfügung gestellt
  • Du kannst dich im Forum mit anderen austauschen
  • Oberflächlichkeiten und der klassische Wisch nach links und rechts gibt es bei Parship nicht
  • Die Anzahl der Mitglieder ist hoch und steigt beinahe täglich
Beliebte Partnerbörse für Jedermann
9,2

  • Intuitiv bedienbar
  • Relativ schnelle Anmeldung für eine Partnerbörse
  • Möglich nach Singles auch ausserhalb der Schweiz zu suchen
Beliebte Singlebörse in der Schweiz
8,8

  • Eine grosse Mitgliederzahl in der Schweiz
  • Alle möglichen Alters- und Berufsgruppen sind vertreten
  • Viele Erfolgsbeispiele
  • Sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Offline-Veranstaltungen für Singles
Eine populäre Partnerbörse für Singles mit Niveau
7,5

  • Viele Akademiker registriert
  • Möglichkeit ein diskretes Profil zu nutzen
  • Keine Fakes bei Tests entdeckt
  • Kundenservice ist sehr freundlich und schnell
Beliebte Singlebörse für Senioren und Best Ager
6,0

  • Zugeschnitten auf Singles Ü50
  • Grosse und sehr aktive Schweizer Single-Community
  • Seriöser Betreiber