Die Dating App für die Frau von Heute! Werden hier aber auch Männer glücklich?


43%

(43/100 Punkten)


Du suchst neue soziale Kontakte, möchtest ein Date geniessen oder Dich neu verlieben? Die Bumble App verspricht all das in einem. Wir testen die Bubmle App und berichten hier über die Erfahrungenl
Frauen haben hier das Sagen
sagt Jess

Die Bumble App bietet Dir die Möglichkeit schnell und direkt Kontakt zu potenziell interessanten Menschen zu suchen, und zwar weit über den Dating-Bereich hinaus.

Bei Bumble entscheidest Du selbst, ob Du Flirtkontakte, Freundschaften oder Business-Kontakte suchst, wobei letztere eher seltener vertreten sind.

Die Besonderheit dabei ist, dass Frauen bei Bumble das Sagen haben. Der erste Schritt muss von ihr ausgehen, sonst hast Du keine Chance auf ein Gespräch. Wie gut das Prinzip dieser Dating / Social App funktioniert, verraten wir Dir jetzt.



Bumble im Vergleich

Diese Partnerbörse weiss, was Frauen wollen

Lemonswan ist auch als Frauenversteher unter den Partnerbörsen bekannt und das gefällt nicht nur den weiblichen Mitgliedern. Auch die Schweizer Männer sind von Lemonswan begeistert, weil sich hier viele Frauen mit Spass am Online Dating anmelden und sehr aktiv unterwegs sind.

Grösste Partnervermittlung der Schweiz

Du kennst Parship bestimmt aus der Werbung; der legendäre Slogan „ich parshippe jetzt“ ist immerhin in aller Munde. Es wird suggeriert, dass die Erfolgschancen auf eine Partnerschaft extrem hoch sind. Und wie sieht das in der realen Praxis aus? Gibt es hier wirklich Chancen auf Erfolg?

Beliebte Partnerbörse für Jedermann

Be2 wird hauptsächlich von Singles genutzt, die sich ernsthaft verlieben wollen. Das Klientel ist sehr gemischt, alle möglichen Gesellschaftsschichten sind hier vertreten. Dadurch entsteht ein sympathisches Flair und keine aufgesetzte Elite- bzw. reine Akademiker-Stimmung.

Eine Dating Seite für Singles mit höherem Bildungsgrad

Auf Academic Singles ist der Name Programm. Die Seite richtet sich an Singles mit hohen Ansprüchen, gebildete Singles und alleinstehende Akademiker, die unter der Elite einen neuen Partner suchen.

Seriöse Partnervermittlung für Singles ab 40

Auf Zusammen.ch treffen sich Schweizer Sin-gles jenseits der 40, die nach einer (neuen) Liebe und nach Gleichgesinnten im besten Alter su-chen.


Bumble Vorteile

  • Beliebt bei Frauen, da diese die volle Kontrolle haben

  • App lässt sich (mit Einschränkungen) auch kostenlos nutzen

  • Modernes Design und spannende Möglichkeiten

  • Suche nach Flirts, Freundschaften und geschäftlichen Kontakten möglich


Bumble Nachteile

  • Männer sind chancenlos, wenn sie keine erste Nachricht von Frauen bekommen

  • Beschränkte Zeit zur Kontaktaufnahme nach einem Match (24h)

  • Die Nutzeranzahl ist in kleineren Orten noch sehr gering


Simpel und gut verständlich: Wir erklären dir die Bumble App in allen Einzelheiten

Wahrscheinlich denkst du, dass sich hinter der Bumble App wieder nur ein weiterer Abklatsch von Tinder versteckt? Dann irrst du aber.

Ist Bumble eine Dating App? Nur teilweise!

Die Bumble App ist eigentlich eine komplexe Social-Media-App, die allen Geschlechtern zur Verfügung steht. Entscheidend ist dabei der Standort einer Person. Es gibt dabei drei unterschiedliche Anwendungsfälle für die Bumble App:

Bumble als klassische Dating App

Du suchst ein Date, ganz klassisch und gehst dabei nach alter Schule vor? Du als Mann machst den ersten Schritt und schreibst die Frau an? Dann ist Bumble für dich ungeeignet!

Bumble Dating hat eine Besonderheit: Hier müssen die Mädels den ersten Schritt machen und Kontakt herstellen.

Geschlechterrollen und Stereotype? Bei Bumble nicht, denn hier ist alles etwas anders. Das hat durchaus ein paar Vorteile für Dich und auch für die Frauen. Mehr dazu später.

Bumble BFF für die Suche nach Freundschaften

Anders als bei vielen klassischen Dating Apps kannst du bei Bumble auch einfach nach netten Freizeitkontakten suchen. Freundschaften oder auch Kontakte fürs Fitnessstudio und andere Aktivitäten findest du bei Bumble BFF. Der Clou daran: Du findest direkt Kontakte zu Menschen aus deiner Region.

Bumble BIZZ für dein Business

Zugegeben, Business und Dating haben eigentlich nichts miteinander gemein.

Bei Bumble hast du aber auch die Möglichkeit, dir ein berufliches Netzwerk aufzubauen. Aber wird das genutzt? Sucht hier ernsthaft jemand nach Business-Kontakten?

Eher weniger, wenn wir fair und ehrlich sind, müssen wir sagen, dass vor allem Dating im Fokus steht. Daher konzentrieren wir uns auch überwiegend auf die Dating-Funktionen.


Unsere Empfehlung: Lemonswan
Diese Partnerbörse weiss, was Frauen wollen

Lemonswan ist auch als Frauenversteher unter den Partnerbörsen bekannt und das gefällt nicht nur den weiblichen Mitgliedern. Auch die Schweizer Männer sind von Lemonswan begeistert, weil sich hier viele Frauen mit Spass am Online Dating anmelden und sehr aktiv unterwegs sind.



Und so geht’s: Die Bumble Dating App im Check

Das typische Grundgerüst der Dating App unterscheidet sich nicht von den Klassikern wie Badoo, Tinder und Lovoo.

Du bekommst Vorschläge von potenziell interessanten Date-Kontakten, die aus deiner Region stammen. Gefallen sie dir nicht, wischst du nach links. Gefallen sie dir, wischst du nach rechts – bekanntes Schema.

Hast du ein Match (du gefällst ihr, sie gefällt dir), kommt es zum ersten grossen Unterschied zwischen Bumble und den anderen klassischen Dating Apps. Denn jetzt hast du als Mann keine Chance, den ersten Schritt zu gehen. Stattdessen musst du abwarten, ob sie dich anschreibt.

Dafür hat sie exakt 24 Stunden Zeit. Sie kann nun dein Profil anschauen, sich überlegen, ob das Match tatsächlich interessant für sie ist und dir dann eine Nachricht hinterlassen.

Klingt kurios für dich? Eigentlich ist das aber eine ziemlich schlaue Idee!

Schauen wir uns das ganze doch mal aus der Nähe an:

Warum soll die Frau bei Bumble den ersten Schritt machen?

Die App setzt auf Gleichberechtigung und auf einen besseren Dating-Erfolg. Bei vielen Dating Apps erhalten Frauen massenweise unsinnige und teilweise unmögliche Nachrichten von Typen, die wirklich kein Niveau besitzen.

Ist es nun aber die Aufgabe der Frau, Kontakt zu dir aufzunehmen, musst du dir schon mal bei der Profilerstellung mehr Mühe geben. Denn wenn du hier durchfällst, wirst du trotz Match keine Nachricht von ihr bekommen.

Dein Vorteil dabei ist, dass du dir keine Gedanken machen musst, was du ihr schreiben sollst. Stattdessen ist sie am Zug und du hast dann schon einen Cliffhanger, den du beantworten kannst.

Und wie entstand die Idee von Bumble eigentlich?

Überraschenderweise war Whitney Wolf, die Gründerin von Bumble, eigentlich Mitarbeiterin bei Tinder. Sexuelle Belästigungen sorgten dafür, dass sie das Flaggschiff verliess und mit zwei Kollegen Bumble gründete. Ihr Ziel war und ist es, Frauen vor Belästigung zu schützen und ihnen mehr Kontrolle beim Dating zu verschaffen.

Und das soll nun wirklich was bringen?

Ja, es bringt was und das hat Gründe!

Frauen sind wirklich gern bei Bumble unterwegs, wie die hohe Frauenquote zeigt. Denn hier haben sie mehr Sicherheit als bei allen anderen Dating Apps.

Eine hohe Frauenquote ist aber auch für Männer von Vorteil, denn Männer können somit mehr Matches generieren und haben mehr Auswahl. Und darüber hinaus ergeben sich noch mehr Vorteile für dich.

Du sparst es dir, hunderte Nachrichten an Frauen zu senden und dann nie eine Antwort zu bekommen. Du kannst stattdessen abwarten und darauf hoffen, dass sie dir eine Nachricht schreibt. Die beantwortest du ihr dann natürlich, wenn sie dir sympathisch erscheint.

Ziemlich fair eigentlich, findest du nicht? Ausserdem wird deine Zeit hier definitiv effektiver genutzt, denn du sparst dir all die unnötigen Nachrichten, die im Papierkorb landen



Gibt es bei Bumble Dating die Chance auf kostenlose Dates?

Gleich vorweg:

Falls du glaubst, für die Bumble App brauchst du Geld, hast du dich geirrt!

Du kannst die Bumble App tatsächlich aus kostenlos ziemlich effektiv nutzen.

Die Grundversion der Bumble App steht dir komplett kostenlos zur Verfügung und du kannst grundsätzlich auf ein Abo verzichten. Zu den klassischen Funktionen gehört das kostenlose erstellen deines Profils und der Upload deiner Bilder. Auch das swipen durch die Kontakte aus deiner Region ist vollkommen kostenfrei für dich.

Aber jetzt das Wichtigste:

Wenn du ein Match hast und bekommst eine Nachricht von ihr, kannst du gratis zurückschreiben!

Aber wie verdienen die Macher von Bumble denn dann ihr Geld?

Na klar, auch die Betreiber der Bumble App sind keine Samariter, sondern möchten Geld verdienen. Vollkommen okay und daher gibt es Sonderfunktionen, für die du bei Bumble bezahlen musst.

Schauen wir mal, welche Funktionen das sind und welche Kosten dafür entstehen

Boost it – Bumble-Funktion für die Rettung deiner Matches

Mit dem Boost hast du die Möglichkeit zu sehen, wer dir ein Like gegeben hat. Hinzu kommt, dass du Matches, die bereits abgelaufen sind (24 Stunden Limit) nochmal aus der Mottenkiste zaubern kannst, um doch noch einen Kontaktbeginn zu initiieren (als Frau).

Der Boost geht mit folgenden Kosten einher:

  • 1 Woche Boost: CHF 3,50
  • 1 Monat Boost: CHF 9,30
  • 3 Monate Boost: CHF 17,50
  • 6 Monate Boost: CHF 29,00

Die Bumble Coins für noch mehr Funktionen

Bumble Coins machen es möglich, dass du noch weitere Funktionen nutzen kannst. Eine davon ist das Spotlight. Hiermit kannst du dein Profil besser sichtbar machen und wirst damit mehr Profilbesucher bekommen. Einmaliges Boosten kostet dich zwei Coins.

Der Super-Swipe entspricht dem bekannten Super-Like bei Tinder und kostet ebenfalls zwei Coins. Damit kannst du deinem Gegenüber zeigen, dass du besonders interessiert bist (Hier übrigens ein kompletter Vergleich von Bumble mit Tinder).

Und das kosten dich die Bumble Coins im Paket:

  • 1 Coin für CHF 2,30
  • 5 Coins für CHF 9,30
  • 10 Coins für CHF 17,50
  • 20 Coins für CHF 29,00

Der Vibee-Status als Belohnung für anständiges Verhalten

Du bist regelmässig bei Bumble und bist nett zu deinen Kontakten? Dann könntest du mit dem Vibee-Status ausgezeichnet werden.

Kaufen kannst du ihn dir nicht, sondern tatsächlich nur verdienen. Er gilt aus Auszeichnung für jene Nutzer, die besonders engagiert und sympathisch sind.

Damit du zum VIP erklärt wirst, musst du eine Anfrage an Bumble stellen. Nun prüft ein Algorithmus, wie aktiv du wirklich bist. Bekommst du den Status, kannst du direkt alle anderen VIPs kontaktieren.

Und das soll nun was bringen?

Ja, es bringt etwas!

Du hast sofort Kontaktmöglichkeiten mit allen Bumble-Nutzern, die sich tatsächlich anständig benehmen können. Wenn du es schaffst, dir den Status zu erarbeiten, erweckst du damit ausserdem Vertrauen.

Und wie sieht das mit Premium aus? Braucht man es oder ist es überflüssig?

Wie sieht es nun mit Boost- und Coin-Funktionen aus? Sind sie nötig oder doch eigentlich überflüssig?

Hier unsere klare Meinung zum Thema:

Wenn du Bumble eher gemütlich nutzt und mal schaust, was auf dich zukommt, dann brauchst du keine Coins und auch keine Premium-Mitgliedschaft.

Willst du hingegen schnell daten und möchtest dabei auch noch so viele Kontakte wie möglich bekommen, können dir die Premium-Features dabei helfen.

Wie schnell es bei dir gehen soll, kannst du nur selbst rausfinden.

Unser Tipp: Versuche es erstmal gratis. Ob dir Bumble gefällt, wirst du dann schon merken und wenn du mehr Tempo möchtest, investierst du eben Geld.


Unser Tipp
Unbedingt ausprobieren sollten Sie Lemonswan. In allen Tests gab es viele Punkte und auch bei unseren Nutzern ist das Feedback durchweg positiv. Also unbedingt ausprobieren!

Fake-Alarm bei Bumble: Wie sicher ist die Dating App?

Wann immer es um Dating-Apps geht, haben Nutzer eine bestimmte Frage: Wie sieht es mit Fakes aus und gibt es davon (zu) viele?

Wir müssen realistisch an die Sache rangehen!

Du wirst bei jeder kostenlos nutzbaren Dating App Fakes finden, also auch bei Bumble. Wo die Zahlung Pflicht ist, sind Fakes weniger wahrscheinlich.

Bist du dir bewusst, dass du immer wieder an einen Fake geraten kannst, wirst du automatisch vorsichtiger und erkennst Fakes oft schon im Vorfeld.

Daher haben wir ein paar Tipps für dich, wie du dich gegen Fake-Versuche und Scamming wehren kannst:

Verwende die Bildersuche von Google

Da ist dieses eine Profilbild, was dir irgendwie spanisch vorkommt? Schau doch einfach mal, ob Google das Bild findet und ob es auf Portalen verwendet wird, die eher nicht an reales Dating glauben lassen.

Viele Fakes lassen sich so herausfiltern und du kannst die Profilinhaber direkt blocken. Ausserdem kannst du gleich eine Meldung an den Support machen und dafür sorgen, dass die Fakes gesperrt werden.

Check up im Social Media

Die sozialen Medien sind perfekt geeignet, um einen Fake zu entlarven. Niemand kommt heute ohne Instagram, Facebook oder andere Medien aus. Wenn du den Klarnamen deines Kontakts kennst, suche einfach mal nach diesem über Google oder direkt bei Facebook und Co. Findest du hier ein seltsames Profil, war dein Bauchgefühl richtig.

Arbeitgebercheck – sag mir wo du arbeitest und ich sag dir, wie echt du bist

Dieser Tipp ist nur für die mutigen unter euch gedacht.

Wenn du direkt bist, frag doch einfach mal, wo dein Flirt arbeitet. Vielleicht bekommst du den Namen der Firma und kannst dann mal danach googlen. Schau auf der Homepage, ob du einen Hinweis auf die Person findest. Oder ruf einfach mal dort an und lass dich durchstellen. So weisst du schnell, ob die Person wirklich echt ist.

Verabrede dich zu einem Date

Ein Scammer ist ein Betrüger, der sich dir gegenüber nicht persönlich zu erkennen geben wird. Ein reales Treffen ist bei diesen Abzockern eher unmöglich. Sie täuschen zwar Interesse vor, machen mit dir auch nicht selten ein Date aus, kommen dann aber nicht oder sagen kurz vorher ab.

Achte darauf, dass du Dates immer an öffentlichen Orten ausmachst, damit du, im Falle eines Treffens, auf der sicheren Seite bist.

Verifizierung in deinem Bumble Account

Über die Bumble App hast du die Möglichkeit, dein Profil verifizieren zu lassen. Anhand der Verifizierung kannst du anderen Nutzern die Angst nehmen, dass sie möglicherweise bei einem Fake gelandet sind. Es bietet aber auch dir Sicherheit, wenn du Kontakt zu verifizierten Profilen aufnimmst.

So kannst du deinen Account verifizieren:

Auf deinem Profil befindet sich der Verifizierungs-Button

(1) Im ersten Schritt musst du ein Selfie machen, auf dem du eine bestimmte Geste (von Bumble bestimmt) nachmachst

(2) Schicke nun dein Selfie an Bumble und es wird überprüft

(3) Du erhältst nach der Prüfung den Verifizierungshaken

Fazit zum Thema Fakes bei Bumble:

Klassische Betrugsmaschen, die nur bei Bumble auffallen, gibt es nicht. Scammer und Betrüger findest du überall und das Schema ist fast immer das gleiche. Verlasse dich am besten auf dein Bauchgefühl, denn meist gehst du so auf Nummer sicher. Kommt dir etwas komisch vor, dann prüfe nach, soweit du die Möglichkeit dazu hast.

Punktzahlen im Vergleich


Unsere Erfahrungem mit der Bumble App sowie Tipps für mehr Erfolg

Du weisst noch nicht, ob Bumble überhaupt zu dir passt?

Lass uns ein wenig genauer analysieren, wie unsere Erfahrungen mit Bumble in der Schweiz ausgefallen sind und was andere Schweizer Nutzer zur Dating App sagen. Daran kannst du dich orientieren und für dich entscheiden, ob du bei Bumble an der richtigen Adresse bist.

Deine Anmeldung ist für dich komplett kostenlos. Lade die Bumble App auf dein Handy und wenige Minuten später bist du dabei.

Ein nettes Design, mit einem Logo im Look eines Bienenstocks, erwarten dich hier. Ob das daran liegt, weil die Bienenkönigin eine Frau ist und bei Bumble die Mädels am Drücker sind?

Ein paar Sachen sind uns aufgefallen, die wir dir nicht vorenthalten möchten

Die Multi-Kontakt-Funktion von Bumble

Wir haben ja weiter oben schon einmal davon gesprochen, dass Bumble nicht nur eine App für Dates ist. Freundschaften, Geschäftskontakte und Liebe kannst du hier also suchen.

Bumble soll für all deine Kontaktsuchen dein Ansprechpartner sein, daher ist die App multifunktional aufgestellt.

Frauen an die Macht, Männer in abwartende Position

Hier dominiert die Frauenpower, denn die Mädels machen den ersten Schritt. Davon profitieren nicht nur die Frauen, indem sie zum Beispiel mehr Sicherheit erfahren. Auch für Männer hat es Vorteile, wenn du bei Bumble einmal die Zügel aus der Hand gibst.

Du sparst dir die Grübelei, wenn es an die erste Nachricht geht. Du kannst einfach abwarten, was sie dir schreibt. Für viele Männer ist es genau diese Hürde, die Dating so schwierig macht. Daher ein klarer Pluspunkt, dass bei Bumble die Mädels grübeln müssen.

Sind wir aber mal ehrlich: Frauen haben es dennoch leichter. Als Mann freut man sich meistens, wenn man Post von einer Frau in einer Dating App ohne etwas zu tun, bekommt. Männer analysieren dabei nicht jedes einzelne Wort, ob z.B. ihre Nachricht deiner würdig ist. Frauen sind da viel spezieller und urteilen viel härter.

Landeier haben bei Bumble weniger Chancen

Von draus vom Lande kommst du her? Dann lass dir sagen, bei Bumble langweilst du dich sehr! Nein, Spass beiseite, als Landei (nichts gegen Menschen vom Land) hast du bei dieser Dating App schlechte Chancen.

Nicht weil Landeier weniger begehrt sind, sondern weil Bumble vor allem in Städten genutzt wird. Wohnst du ausserhalb ist die Chance hoch, dass du kaum Treffer in deiner Region hast. Aber die gute Nachricht ist, dass Bumble von Monat zu Monat neue Nutzer bekommt.

Dennoch: Wenn du sehr weit weg vom Schuss wohnst, solltest du lieber grössere Dating-Apps und Seiten nutzen, wo jede Region der Schweiz irgendwo vertreten ist.

Die App für alle, die es gern schnell mögen

Lahme Enten sind bei Bumble nicht gut aufgehoben, denn hier heisst es schnell sein! Die Frau hat nach einem Match exakt 24 Stunden Zeit, dir eine Nachricht zu schreiben. Du hast nach dem Erhalt der Nachricht exakt 24 Stunden Zeit, zu antworten.

Verpasst einer von euch den Zeitraum, müsst ihr bezahlen, um das verlorene Match noch einmal aus der Mülltonne zu fischen.

5.1 Wer nutzt die Bumble App?

In vielen Ländern dieser Welt wird Bumble heute schon aktiv genutzt. Ihren Ursprung hat die App allerdings in den USA, wo es auch die meisten Nutzer gibt. In der Schweiz, in Österreich und in Deutschland steigt die Popularität aber stetig an. In den meisten Grossstädten sind die Chancen auf Erfolg auch schon ziemlich gut.

Alterstechnisch sind die meisten Schweizer Singles bei Bumble zwischen 18 und 35 Jahren alt. Die meisten stammen aus den grösseren Städten und Kantonen wie Bern, Genf oder Zürich.

5.2 So hast du mehr Erfolg mit der Bumble App:

Du bist dabei und willst jetzt direkt zum Erfolg?

Worauf wartest du? Was hält dich ab? Wir haben hier noch sechs sehr interessante Tipps für dich, wie du deine Erfolgsraten bei Bumble steigern kannst. Ob du nun nach einer neuen Liebe, einem Flirt oder einer Freundschaft suchst, spielt dabei keine Rolle.

1) Du brauchst ein einzigartiges Profil

Wenn du dein Profil erstellst, nimm dir Zeit und stell dir eine entscheidende Frage: Würdest du dir selbst eine Nachricht schicken?

Ein gutes Profil ist das A und O bei einer Dating App und hier trennt sich die Spreu vom Weizen.

Aber was kommt rein ins gute Profil? Natürlich braucht es ein paar Fakten zu dir, aber auch ein wenig Kreativität, denn du sollst hier nicht einfach einen Steckbrief veröffentlichen.

Dir mangelt es an Kreativität?

Wenn du absolut keine Ahnung hast, nutze die vorgefertigten Textbausteine der Bumble App oder beantworte die vorgegebenen Fragen. Tipp: Besser geeignet ist aber immer noch eigene Kreativität!

Wenn es um Fotos geht, brauchst du eine gute Mischung. Ein Foto ist definitiv nicht genug, du solltest schon in mehreren Situationen und Positionen zu sehen sein. Mal im coolen Casual-Look, mal im Business-Style.

Vergiss allerdings diese ganzen Filter und Quatsch-Bilder, die wirken nur albern, aber nicht interessant.

2) So schnappst du dir die Bumble Matches

Bessere Chancen auf Matches? Dann sei aktiv!

Wenn du selbst auf die Suche gehst, bekommst du auch Matches. Du hast gerade fünf Minuten Zeit im Büro, dir ist langweilig? Dann swipe eine Runde und erhöhe die Chancen, dass du nette Matches hast.

Sei dabei am besten nicht zu wählerisch. Ob dein Gegenüber jetzt ein Topmodel ist oder einfach die nette Frau von nebenan, sollte dich erstmal nicht stören. Gib auch den nicht-perfekten Menschen eine Chance, vielleicht passt hier der Charakter super zu dir.

3) So schickst du die erste Nachricht

Die erste Nachricht sendest du als Frau bei Bumble standardmässig. Und hier kommt es massgeblich auf einen netten Text an. Schau dir an, was dein Flirtpartner im Profil niedergeschrieben hat, wer er ist, was er sucht.

Wenn du dich daran orientierst erkennt er, dass deine Nachricht wirklich eine Bedeutung hat und du interessiert bist. Zwar werden die meisten Männer auch auf Copy&Paste Nachrichten antworten, doch kreative Post kommt besser an.

4) So hältst du das Gespräch am Leben

Die erste Hürde ist mit der ersten Nachricht genommen, aber wie geht es jetzt weiter?

Um den Kontakt zu halten, muss der Chat am Leben bleiben.

Wie aber ist das mit einer völlig fremden Person möglich?

Wichtiger Tipp: Stell Fragen!

Achte dabei darauf, dass dein Gegenüber die nicht einfach mit „Ja“ und „Nein“ beantworten kann, sondern sich ein wenig mehr Mühe geben muss.

Und natürlich solltest auch du etwas von dir verraten. Erzähle eine lustige Anekdote von der Arbeit, von einem schönen Erlebnis, von deiner verrückten Katze. Verzichte aber auf nervige Problemthemen, die machen euch nur die Stimmung kaputt.

Ganz wichtig ist auch, dass du nicht über den grünen Klee Selbstbeweihräucherung betreibst. Du bist cool? Klar, das kannst du so kommunizieren, aber übertreibe es bitte nicht.

5) Und so läuft das erste Bumble Date

Du hast jemanden kennengelernt und bei euch steht das erste Date an?

Wichtiger Schritt, denn die virtuelle Blase hilft euch dauerhaft beim Kennenlernen nicht weiter. Aber viele Männer haben das Problem, dass sie den nächsten Schritt nicht gehen können oder sich nicht trauen.

So schwer ist es aber auch nicht.

Du musst nicht permanent von einem „Date“ reden, sondern kannst das ganze ganz locker angehen lassen. Ihr seid beide Fan von einem bestimmten Schauspieler und mit ihm läuft gerade ein neuer Film im Kino? Frag doch einfach, ob dein Gegenüber Lust hast, den Film zusammen mit dir anzuschauen.

Zack, du hast ein Date und das ganz ohne, dass du zuvor grosse Planungen hattest.

6) Von Date zum Erfolg: Die wichtigsten Tipps

Jetzt ist es soweit, ihr trefft euch und du bist nervös!

Bleib locker, auch wenn es einfacher gesagt ist als getan.

Sei du selbst, verstell dich nicht und nimm Rücksicht auf die Bedürfnisse deiner Date-Partnerin.

Wenn du dich selbstbewusst, aber nicht arrogant gibst, wirst du damit attraktiver wirken und bei deiner Partnerin gut ankommen. Überheblichkeit und nerviges Flexen sind aber keine guten Eigenschaften, daher verzichte bitte darauf.

Mach auch keine Show, sondern sei der, der du im realen Leben wirklich bist. Mit Stärken und Schwächen, denn Lügen haben kurze Beine.

Hast du auch immer diese Angst, dass es einfach zu Schweigeminuten kommt?

Dann bereite ein paar passende Themen vor!

Erinnere dich an lustige Geschichten, die du erzählen kannst und bereite gedanklich ein paar Fragen vor, die mehr als nur eine Ja und Nein Antwort von deiner Date-Partnerin erfordern.

Vergiss aber bitte nicht, dass einige Themen absolute No Gos sind beim ersten Date. Selbstmitleid, deine doofe Ex, Politik, Streitthemen im Allgemeinen und Familienplanung sind beim ersten Treffen unangebracht und sollten zu Hause bleiben.

Ihr könnt später über all das reden, aber solche Themen sind fürs lockere Kennenlernen zu schwer und können zu unangenehmen Momenten führen.

Bumble Alternativen im Vergleich

Du möchtest wissen, wie die Bumble App im Vergleich mit anderen Dating Apps in der Schweiz abschneidet? Nachfolgend unsere Empfehlungsliste. Hier findest du ausserdem den direkten Vergleich Bumble vs. Badoo

 


Testergebnisse

Diese Partnerbörse weiss, was Frauen wollen
9,7

  • Höhere Frauen- als Männerquote
  • Profile werden erst händisch geprüft und dann freigeschaltet
  • Mitglieder verfügen über einen hohen Bildungsstand
  • Stetig steigende Nutzerzahlen in der Schweiz
  • Fotos werden von den Mitgliedern individuell für andere Mitglieder freigegeben
Grösste Partnervermittlung der Schweiz
9,6

  • Mehr als 50 Prozent Akademiker (zumindest nach eigenen Angaben der Nutzer)
  • Gemäss der Profilangaben halten sich weibliche und männliche Profile die Waage
  • Ein Ratgeber wird für alle User kostenlos zur Verfügung gestellt
  • Du kannst dich im Forum mit anderen austauschen
  • Oberflächlichkeiten und der klassische Wisch nach links und rechts gibt es bei Parship nicht
  • Die Anzahl der Mitglieder ist hoch und steigt beinahe täglich
Beliebte Partnerbörse für Jedermann
9,2

  • Intuitiv bedienbar
  • Relativ schnelle Anmeldung für eine Partnerbörse
  • Möglich nach Singles auch ausserhalb der Schweiz zu suchen
Eine Dating Seite für Singles mit höherem Bildungsgrad
8,5

  • Gut strukturiert und sehr benutzerfreundlich aufgebaut
  • Im Test sind uns keine Fakes begegnet
  • Ausgeglichenes Geschlechterverhältnis / 49 Prozent Frauen – 51 Prozent Männer
  • Psychologischer Test und Algorithmus sorgen für qualifizierte Partnervorschläge
Seriöse Partnervermittlung für Singles ab 40
7,0

  • Übersichtlich gestaltet und leicht zu bedienen
  • Individuelle Freischaltung von Bildern möglich
  • Nutzerprofile aussagekräftig
  • Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Keine versteckten Kosten

FAQ - Bumble





Nutzerwertungen und Nutzerfeedback

Durchschnittliche Nutzerwertung
5
Durchschnitt: 4.9 (7 Wertungen)

Kommentare

19.01.2022 - 18:07
ZüriChris

Was ist das fürn schrott? Ich kann die Frauen gar nicht anschreiben und muss darauf warten bis eine gnädige Dame mir eine Nachricht schickt. Nee...nichts für mich. Lauter Emanzen. Ich bin raus.

User rating
1
Durchschnitt: 1 (1 Wertung)
19.01.2022 - 18:08
Lara

Ich mag die Bumble App besser als tinder. Habe den Eindruck, dass die Kontakte hier "besser" sind. Vielleicht liegt es auch daran, dass ich mich nicht durch unzählige Nachrichten durchkämpfen muss, da ich selbst auswähle wem ich schreibe. Bumble ist meine App!

User rating
8
Durchschnitt: 8 (1 Wertung)
20.01.2022 - 16:08
Chrissy

Eigentlich eine coole Dating App. Aber es ist schade, dass es in der Schweiz verhältnismässig wenige Mitglieder gibt. Mit Tinder gar nicht zu vergleichen. Ich habe die ganzen Kontakte sofort alle weggebumbled..Bei Tinder aber wiederum ist das niveau unterirdisch...Na was sollst. Man muss damit Leben was man hat. Zum glück gibt es ja noch ein paar andere Alternativen.

User rating
6
Durchschnitt: 6 (1 Wertung)
21.01.2022 - 09:27
Franzl

Ich mag bumble auch generell lieber als Tinder. Habe keinen Bock mehr 20-30 Nachrichten am Tag an irgendwelche girls zu verschicken, die dann nicht antworten. Jedesmal was ausdenken, was pseudo-kreativ ist. Und trotzdem keine Antwort. Hier verschwende ich zumindest keine Zeit mit Überlegungen was ich der guten Lady schreiben soll am anfang. Top. Ein Date hatte ich. Hoffe jetzt auf mehr.

User rating
6
Durchschnitt: 6 (1 Wertung)
24.01.2022 - 17:18
Biene

Mit Tinder habe ich für mich abgeschlossen. Die Typen dort wollen nur das eine. Habe bei Bumble eher das Gefühl Kontrolle zu haben, was wer sucht. Ausserdem kann man das ja auch im Profil angeben. Wenn er ankreuzt "eher was unverbindliches" bin ich raus. Das gute ist ja, dass solche Typen mich gar nicht anschreiben, da sie es nicht können. Das haben sich die Bumble Leute schon gut überlegt. Für mich die beste App, wenn man zu hause auf der Couch etwas langweile hat.

User rating
6
Durchschnitt: 6 (1 Wertung)
25.01.2022 - 11:04
Bruno

Gut für Frauen und schlecht für Männer würde ich sagen. Der Mann kann doch hier nicht der Mann sein da ihm die Frauen durch eine künstliche Mechanik überlegen sind. Für was soll das denn gut sein. Ich will nicht warten bis sich die Gnädige Dame erhaben fühlt mich zu kontaktieren, wenn ich ein Match habe. Gleich gelöscht den Dreck.

User rating
2
Durchschnitt: 2 (1 Wertung)
27.01.2022 - 09:58
Juli

Eigentlich eine coole App. Nur blöd, dass es in der Schweiz so wenige Mitglieder sind. Da ist Tinder natürlich deutlich besser und meiner Meinung nach, die Masse machts beim Dating. Je mehr Auswahl desto besser die Chance die richtige zu finden. Was ich ausserdem auch spannend finde, dass ich nicht nur nach Dates sondern auch nach Freundinnen suchen könnte (BFF). Bin neu in Zurich und so kann ich neue Leute kennenlernen. Aber auch hier muss man leider sagen, dass es aktuell nicht so viel Auswahl gibt. Ich hoffe das wird mal mehr...

User rating
5
Durchschnitt: 5 (1 Wertung)