Eine neue Sprache per App lernen - Das geht!

Wenn man eine neue Sprache lernen möchte, sollte man auch in das Land fahren, wo die Sprache im Alltag gesprochen wird, so zumindest die vorherrschende Meinung. Klar, sind Reisen in das Land, wo die Sprache gesprochen wird, das Beste was man machen kann, um das Erlernte zu festigen und in der Sprache richtig flüssig zu werden. Um aber eine ordentliche Basis für eine Reise zu legen, bieten sich tatsächlich die vielen Sprachlern-Apps wunderbar an! In unserem digitalen Zeitalter funktioniert nämlich das Lernen von zu Hause aus mit Hilfe von Apps wirklich sehr gut. Man kann sich hierbei sogar mit Muttersprachlern auf der ganzen Welt austauschen und direkt von ihnen lernen.


Wir haben untenstehend ein paar Ideen zusammengestellt, wie Sie eine fremde Sprache lernen und verbessern können, ohne Ihre Wohnung oder Ihr Haus verlassen zu müssen.

Apps zum Sprachen Lernen

Es gibt eine Vielzahl von Sprachlern Apps im Markt, die es einem heutzutage leicht machen, das Lernen einer neuen Sprache mit Hilfe einer App zu begleiten. Die Apps, die es im Markt gibt, eigenen sich hervorragend sowohl für Anfänger als auch für Fortgeschrittene. Zu den bekanntesten Apps in der Schweiz zählen Babbel, Busuu, Duolingo und Mondly.

Tandem Partner via Webcam

Wenn Sie bereits eine Basisunterhaltung in einer Sprache führen können, könnten Sie mit Leichtigkeit Ihre Sprachfähigkeiten mit einem Tandem-Partner über eine Webcam verbessern. Ihr Tandempartner muss gar nicht in der Schweiz wohnen. Wenn Sie Spanisch lernen möchten, könnte Ihr Tandempartner auch in Ushuaia am so genannten geographischen "Ende der Welt" in Argentinien sitzen. Wie finden Sie einen Tandempartner? Man könnte es ganz einfach mit einer Kleinanzeige versuchen. Es geht aber auch einfacher. Mittlerweile gibt es sogar Dienste und Apps, die Tandem-Partner auf der ganzen Welt vermitteln. Solche Dienste heissen z.B. HelloTalk, Speaker oder ganz einfach Tandem.

Filme in Original-Fassung schauen

Um einen Film in Original-Fassung schauen zu können, brauchen Sie natürlich auch gewisse Grundkenntnisse. Wenn Sie beispielsweise Netflix nutzen, ist es ein Leichtes in den Einstellungen auf Originalsprache umzustellen und die Subtitles einzublenden. Mit den Untertiteln werden Sie sich vor allem am Anfang, sicher leichter tun, dem Plot zu folgen.

Bücher in Fremdsprachen

In solche einer Liste wie dieser dürfen natürlich fremdsprachige Bücher nicht fehlen. Wenn Sie noch Anfänger sind, könnten Sie versuchen Kinderbücher zu lesen. Wenn Sie schon ein mittleres Level haben, könnten Sie sich an ganz andere Bücher herantrauen. Oder Sie kaufen Bücher, die von vornherein zweisprachig sind. Links die Fremdsprache, rechts die Übersetzung.

Sprachlernvideos auf YouTube

Es gbt nichts, was es nicht gibt auf YouTube. Auch zum Thema Sprachen lernen finden Sie unzählige Tutorials und Erklärvideos. Egal ob Aussprache, Grammatik oder Vokabeln. Sie werden sicherlich ein passendes Video auf YouTube finden. Das Beste: Alles komplett gratis. Und logischerweise können Sie auch Filme, Reportagen oder auch Nachrichtensendungen in Ihrer gewünschten Sprache auf YouTube finden und schauen.

Wie Sie sehen, die Möglichkeiten sind sehr vielfältig. Sie müssen Ihre 4 Wände nicht mal verlassen, um eine fremde Sprache zu lernen und sogar mit realen Personen auf der ganzen Welt zu kommunizieren. Auf dieser Unterseite werden wir noch im Detail auf diverse Sprachlern-Apps und deren Methoden eingehen sowie diese miteinander vergleichen.

 


Themenbereiche